5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Folgen von "Morden im Norden": Kommissar zieht ans Steilufer

Fernsehen Neue Folgen von "Morden im Norden": Kommissar zieht ans Steilufer

Das "Morden im Norden" geht weiter. Am Brodtener Ufer, der Steilküste zwischen Lübeck-Travemünde und dem Fischerdorf Niendorf, sind am Donnerstag die Dreharbeiten für die zweite Staffel der Vorabend-Krimiserie fortgesetzt worden.

Voriger Artikel
Buchholz verlässt Gruner+Jahr-Spitze - Jäkel neu im Vorstand
Nächster Artikel
"Robbiiiie!" Kreischalarm beim Radiopreis

Das Erste produziert acht Folgen in Hamburg und Lübeck.

Quelle: Georg Wendt

Travemünde. Darin bezieht Hauptkommissar Finn Kiesewetter, gespielt von Sven Martinek, eine Kate direkt an der Steilküste, um hier seine Beziehung zu Staatsanwältin Elke Rasmussen (Tessa Mittelstaedt) zu pflegen.

Der Jugendverband "Die Falken", der das Haus hoch über der Ostsee normalerweise als Freizeit- und Jugendheim nutzt, hat das Gebäude für die Dreharbeiten zur Verfügung gestellt. "So haben Jugendgruppen die einmalige Gelegenheit, eine Klassenfahrt oder Jugendfreizeit in einer Filmkulisse zu verbringen", sagte die Kreisvorsitzende der Sozialistischen Jugend Deutschlands (SJD) "Die Falken", Renate Paulien-Wittmaack. Neben Martinek und Mittelstaedt sind nach Angaben der ARD auch Ingo Naujoks, Veit Stübner, Petra Kelling und Ulrike Biefert wieder mit von der Partie. Die acht neuen Folgen sollen voraussichtlich ab März 2013 ausgestrahlt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hamburg 2/3