Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Rollstuhlfahrer stürzt ins Gleisbett
Nachrichten Hamburg Rollstuhlfahrer stürzt ins Gleisbett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 07.12.2018
In der Hamburger U-Bahnstation Fuhlsbüttel ist ein Mann mit seinem Rollstuhl ins Gleisbett gestürzt. Quelle: picture alliance / R. Goldmann
Hamburg

Dramatische Szenen in der Hamburger U-Bahnstation Fuhlsbüttel: Am Donnerstagabend stürzte ein Mann mit seinem Rollstuhl in das Gleisbett und verletzte sich schwer. Ein Großaufgebot der Feuerwehr rückte an, um den Mann von den Gleisen zu retten.

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde der U-Bahnbetrieb um die Bahnstation Fuhlsbüttel rechtzeitig angehalten. Auch der lebensgefährliche Fahrstrom wurde von Mitarbeitern der Betriebslenkung sofort abgeschaltet.

Der Rollstuhlfahrer kam mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nikolaus bei Hagenbeck: Im Hamburger Tierpark standen für die tierischen Bewohner Leckereien auf dem Speiseplan. Die Walrösser bekamen Riesengarnelen.

05.12.2018

Er hat bereits mehrere Frauen überfallen und vergewaltigt, sitzt in einer Psychiatrie ein. Vor drei Jahren erhielt er Vollzugslockerungen - und soll diese für eine erneute Vergewaltigung genutzt haben. Jetzt steht der 57-Jährige vor Gericht.

05.12.2018

Die AfD in Hamburg hat im Internet ein Lehrer-Meldeportal eingerichtet. Gegen die umstrittene Seite demonstrierten am Montagabend rund 500 Schüler und Lehrer.

04.12.2018