Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Tödlicher Unfall am Deich: Lasterfahrer darf Führerschein behalten
Nachrichten Hamburg Tödlicher Unfall am Deich: Lasterfahrer darf Führerschein behalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 14.08.2013
Der Verurteilte war in eine Gruppe von Radfahrern gefahren. Quelle: C. Charisius
Hamburg

Seinen Führerschein darf der 34-Jährige behalten. "Sie haben die Breite Ihres Lasters falsch eingeschätzt", sagte der Richter. Auf der knapp sechs Meter breiten Deichstraße habe der Verurteilte bei Gegenverkehr nicht überholen dürfen. Noch an der Unfallstelle war ein 33-Jähriger gestorben.

Der Getränkelieferant musste sich wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Er sagte erneut unter Tränen, wie leid ihm sein Verhalten tue. Der Verurteilte hat im August 2012 mit seinem Lastwagen im Süden Hamburgs einen Tourenradfahrer überholt. Dabei hielt er laut Gericht zu wenig Abstand auf eine entgegenkommende Gruppe von etwa 30 Rennradfahrern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autofahrer in und um Hamburg müssen von November an mit noch mehr Staus und Verzögerungen rechnen. Vor allem die angekündigten Bauarbeiten an der A7-Brücke über die Bundesstraße 37 bei Hamburg-Heimfeld werden Probleme bereiten, teilte der ADAC am Mittwoch mit.

14.08.2013

Eine 19-jährige Rollerfahrerin ist bei einer Kollision mit einem Auto am Dienstagabend in Brickeln (Kreis Dithmarschen) schwer verletzt worden. Der Verursacher, ein 38-jähriger Autofahrer, beging Fahrerflucht und stellte sich erst am nächsten Morgen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

14.08.2013

Ein 14-jähriger Junge ist bei einer Kollision mit einem Auto in Eckernförde (Kreis Rendsburg-Eckernförde) schwer verletzt worden. Der Schüler wollte am Mittwoch eine Straße überqueren, um zu seinem Bruder auf der anderen Seite zu gelangen, teilte die Polizei mit.

14.08.2013
Anzeige