Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Tote Schweinswale: Experten sehen Delfin als Täter
Nachrichten Hamburg Tote Schweinswale: Experten sehen Delfin als Täter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 01.02.2017
Delfin «Freddy». Quelle: Thomas Eisenkrätzer/Archiv
Kiel/Büsum

Zuvor hatten die "Kieler Nachrichten" (Mittwochausgabe) über das Obduktionsergebnis berichtet.

Absolute Gewissheit haben die Büsumer Experten nach Untersuchung der Kadaver aber nicht. "Da steht nicht Delfin drauf", sagte Groß. Weder sei bei der Obduktion DNA eines Defins entdeckt worden noch wiesen die Tiere Zahnabdrücke von Delfinen auf, wie es sie in anderen Fällen gegeben habe. "Wir haben uns aber angeschaut, wo der Delfin wann war." Die toten Schweinswale seien zu diesen Zeitpunkten in jenen Gebieten gefunden worden.

In der Kieler Bucht waren seit September acht tote Schweinswale gefunden worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die S-Bahn Linien S2 und S11 sind am Mittwoch komplett ausgefallen. Grund war ein defektes Weichenteil an der S-Bahn-Station Berliner Tor, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

01.02.2017

Bei einem Brand in Garding (Kreis Nordfriesland) ist eine Wohnung zerstört worden. Das Feuer war am Dienstagabend aus bisher ungeklärter Ursache an Mülltonnen ausgebrochen und dann über einen Holzunterstand auf das Wohnhaus übergegangen, sagte die Polizei am Mittwochmorgen.

01.02.2017

Mit einer Mauer vor seinem Amerika hat das Miniaturwunderland in Hamburg für Aufsehen gesorgt. "Liebe Freunde aus Amerika, bitte mauert Euch nicht ein", schrieben die Betreiber auf ihrer Seite im sozialen Netzwerk Facebook und stellten dazu Fotos.

31.01.2017