3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Unglücksschiff nimmt Kurs auf Ärmelkanal

Schifffahrt Unglücksschiff nimmt Kurs auf Ärmelkanal

Das teilweise ausgebrannte Hamburger Containerschiff "Flaminia" hat sich am Sonntagnachmittag in Bewegung Richtung Wilhelmshaven gesetzt. Seit 14.45 Uhr nimmt der Schleppverband von der britischen Küste aus Kurs auf den Ärmelkanal, wie das Havariekommando in Cuxhaven mitteilte.

Voriger Artikel
Muslim-Gemeinde: Blut spenden für Integration
Nächster Artikel
Junge Radlerin stirbt bei Unfall

Seit 14.45 Uhr nimmt der Schleppverband Kurs auf den Ärmelkanal.

Quelle: Reederei NSB

Cuxhaven/Buxtehude. Die mit mehr als 2800 Containern beladene "Flaminia" war im Juli aus unbekanntem Grund auf dem Atlantik in Brand geraten. Ein Seemann starb, ein weiterer wird vermisst. Der niederländische Schlepper "Fairmount Expedition" soll das Schiff nun nach Wilhelmshaven in den JadeWeserPort bringen. Mit der Ankunft in deutschen Gewässern werde in etwa fünf Tagen gerechnet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3