Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Vereidigung an der Flensburger Förde
Nachrichten Hamburg Vereidigung an der Flensburger Förde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.08.2013
Von Frank Behling
Die „Gorch Fock“ liegt bis Samstag in Flensburg vor der Marineschule. Am Nachmittag kehrt sie nach Kiel zurück. Quelle: FB
Flensburg

Auf dem Rasen vor der alten Marineschule an der Südseite der Flensburger Förde wurde der neue Jahrgang am Freitag vereidigt. Zu diesem Ereignis war in Vertretung des Verteidigungsministers dessen Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Kossendey nach Flensburg gekommen. Kossendey schritt zusammen mit dem Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Axel Schimpf, auch die Front der angetretenen Soldaten ab.

 Die jungen Soldaten sowie rund 2000 angereiste Angehörige hatten im Anschluss an die Vereidigung die Gelegenheit zu einem Besuch auf der „Gorch Fock“. Das Segelschulschiff war für einen Tag nach Flensburg gekommen.

 Für die Offizierslaufbahn stellt die Marine nur im Juli einen Jahrgang ein. Für die Verwendungsreihen der Mannschaften und Unteroffiziere werden auch an anderen Terminen im Jahr Bewerber eingestellt. Die Zahl der geeigneten Bewerber für diese Laufbahnen bewegt sich jedoch weit unter den für die Marine erforderlichen Anforderungen. Die Lage ist besonders bei der Marine sehr dramatisch. Derzeit reicht die Zahl der Soldaten in einigen Verwendungsreihen nur noch für das Besetzen der Einheiten, die in Einsätzen sind.

 Speziell für Schüler und Auszubildende hat die Marine deshalb jetzt eine Werbekampagne mit Kurzfilmen gestartet, die über Internetportale einsehbar sind. Außerdem gibt es die Kampagne „Meer. Für Dich“, die über den Arbeitsplatz Marine informiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige