Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Wegen Veruntreuung angeklagter Bankangestellter will aussagen
Nachrichten Hamburg Wegen Veruntreuung angeklagter Bankangestellter will aussagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 21.08.2013

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, rund 8,4 Millionen Euro Kundengelder veruntreut zu haben. Er muss sich wegen Betrugs, Untreue und Urkundenfälschung verantworten. Es wird erwartet, dass der 39-jährige dazu aussagt. Einen Großteil des Geldes soll der Mann in der Hamburger Spielbank und im Internet verspielt haben. 4,5 Millionen Euro hat der Mann laut Anklage wieder zurückgezahlt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer Serie von Einbrüchen in der Kieler Innenstadt hat die Polizei einen 42-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen den drogenabhängigen Mann sei am Dienstag Haftbefehl erlassen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

21.08.2013

Die Menschen im Ostseeraum haben schon vor mehr als 6000 Jahren ihre Speisen mit einer Art Knoblauchsenf gewürzt. Ein internationales Forscherteam fand in Keramikgefäßen, die überwiegend von der Küste bei Neustadt in Holstein stammen, Spuren der Knoblauchrauke Alliaria petiolata.

21.08.2013

Der US-Forscher Chris H. Greene erhält den mit 40 000 Euro dotierten "Hamburger Preis für Theoretische Physik". Der Professor von der Purdue University, West Lafayette, habe das Rätsel der sogenannten Rydberg-Moleküle gelöst und ihren experimentellen Nachweis ermöglicht, begründeten die Joachim Herz Stiftung und das Hamburg Centre for Ultrafast Imaging (CUI) am Mittwoch ihre Entscheidung.

21.08.2013
Anzeige