15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Auch mit Bronze wie ein Sieger

„Voice of Germany“: Michael Schulte hat viel gelernt Auch mit Bronze wie ein Sieger

Ivy Quainoo hat das Finale der Castingshow „The Voice of Germany“ gewonnen. Michael Schulte aus Dollerup (Kreis Schleswig-Flensburg) landete in der Endrunde der besten Vier am Freitagabend auf dem dritten Rang. Doch auch mit dem Bronzeplatz hinter Ivy und der US-Deutschen Kim Sanders fühlt sich der Sänger mit dem markanten roten Haaren wie ein Sieger.

Voriger Artikel
Ivy Quainoo gewinnt „The Voice of Germany“
Nächster Artikel
Handstand und viel Marshall-Power

Der Kandidat Michael Schulte steht im Finale der Castingshow "The Voice of Germany" am Freitag (10.02.2012) in Berlin auf der Bühne. Wer am Ende das Zeug zum Sieger hat, entscheidet das Publikum. Foto: Jörg Carstensen dpa/lbn +++(c) dpa - Bildfunk+++

Quelle: Jörg Carstensen

Berlin/Dollerup. Berlin/Dollerup. Ivy Quainoo hat das Finale der Castingshow „The Voice of Germany“ gewonnen. Michael Schulte aus Dollerup (Kreis Schleswig-Flensburg) landete in der Endrunde der besten Vier am Freitagabend auf dem dritten Rang. Doch auch mit dem Bronzeplatz hinter Ivy und der US-Deutschen Kim Sanders fühlt sich der Sänger mit dem markanten roten Haaren wie ein Sieger. „In den vergangenen Wochen habe ich unglaublich viel gelernt“, resümiert der 21-Jährige im Gespräch mit den Kieler Nachrichten. Außerdem baute er zukunftsweisende Kontakte auf. So soll die Zusammenarbeit mit seinem Coach - Ex-Reamonn-Sänger Rea Garvey - fortgesetzt werden. Im Finale sagen beide "Feeling Good" als Duett. Bei Garveys Tournee wird Schulte mit auf der Bühne stehen. Dabei dürfte das erste Konzert am 29. Februar im Deutschen Haus in Flensburg ein Heimspiel für Schulte werden. Auch in Mitfinalist Max Giesinger sieht Schulte einen Partner für „gemeinsame Projekte“.

Nun soll eine CD produziert werden. Eventuell entsteht die Scheibe mit Unterstützung des britischen Singers/Songwriters Ed Sheeran. Mit Sheeran als prominenten Partner sang Schulte am Freitag dessen Hit "The A Team". Möglicherweise schreibt Sheeran Songs für die CD. Nachlegen wollen anscheinend auch der Macher der auf SAT.1 gelaufenen Show, denn es wurden bereits Bewerberaufrufe für die zweite Staffel gesendet.

Für Schulte endete die Finalnacht erst am Sonnabend um 6 Uhr früh. Nach dem Trubel in Berlin will er sich am Sonntag von seinem selbstgeschriebenen Voice-Titel "Carry Me Home" inspirieren lassen und nach Dollerup zurückkehren. Nach den Tagen in Berlin freut er sich insbesondere auf eines: das eigene Bett.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3