Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Besucherrekord mit "Horizon Field" in Deichtorhallen
Nachrichten Kultur Besucherrekord mit "Horizon Field" in Deichtorhallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 03.09.2012
Gormleys Werke sorgen für einen Besucheransturm. Quelle: Ulrich Perrey/Archiv

Die 1200 Quadratmeter große, siebeneinhalb Meter über dem Erdboden frei schwingende Fläche des britischen Künstlers kann seit mehr als vier Monaten von Besuchern barfuß oder mit Socken betreten werden. Sie ist noch bis zum 16. September zu sehen, bevor sie abgebaut und zerstört wird.

Seit fast 40 Jahren schafft Gormley, 1950 in London geboren, Skulpturen, in denen er sich mit dem Verhältnis des menschlichen Körpers zum Raum auseinandersetzt. "Horizon Field Hamburg" gehört zu einer Serie von Projekten, die mit der Partizipation der Besucher operieren. Sie soll ihnen neue Erfahrungen und Einblicke ermöglichen. "Den Gegenstand dieses Kunstwerks bilden allein die Menschen, die in und auf ihm agieren", hatte der Künstler erklärt. Die Deichtorhallen zählen zu den größten Ausstellungshäusern für zeitgenössische Kunst und Fotografie und zeigen seit 1989 aktuelle Werke.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Harald Schmidt wieder vor einem Neuanfang: Der 55-Jährige startet mit seiner Late-Night-Show jetzt beim Abonnentensender Sky Hits am 4. September (22.15 Uhr).Das Gleiche in Grün wie noch in der vergangenen TV-Saison bei Sat.

03.09.2012

Rechts ein großer Davidstern, frontal ein Brettergestell mit schwarzem Vorhang, das mal an eine Show-Bühne, mal an einen Viehwaggon, mal an eine Rampe erinnert.

03.09.2012

Coco Schumann (88), Swing-Legende und KZ-Überlebender, ist überzeugt von der Kraft des Schönen. "Das Leben lässt sich viel leichter ertragen, wenn man an etwas Schönes glaubt - zum Beispiel malt, sich für Theater interessiert oder Musik liebt", sagte Schumann am Sonntagabend der Nachrichtenagentur dpa in den Hamburger Kammerspielen.

03.09.2012
Anzeige