Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Bildhauer Klaus Kütemeier gestorben
Nachrichten Kultur Bildhauer Klaus Kütemeier gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 05.08.2013
Hamburg

"In seinen großvolumigen Steinplastiken vereinigen sich Archaik und Moderne, handwerkliche Perfektion und ästhetische Eleganz", hieß es. Einige seiner Plastiken sind in Hamburg aufgestellt, andere in Rendsburg und im Skulpturenpark von Schloss Gottorf.

"Kütemeier wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, er hatte Ausstellungen in Schloss Gottorf, Hamburg und Bremen, aber auch in Tokio und Marseille", betonte die Akademie. Er war Schüler von Gustav Seitz und seit 1981 Mitglied der Freien Akademie der Künste. Das schleswig-holsteinische Landesmuseum Schloss Gottorf präsentierte im Jahr 2010 mehr als 20 Werke Kütemeiers, die zwischen 1963 und 2009 entstanden waren. Es war das erste Mal überhaupt, dass ein Museum eine Retrospektive seines Schaffens zeigte.

Kütemeier arbeitete vor allem mit realistischen Formen, aber auch mit kubischen und surreal anmutenden Figuren und Fabelwesen. Seine Werke bearbeitete er nur mit Hammer und Meißel, ohne Maschinen einzusetzen. Mit einer großfigurigen Skulptur befasste sich der Bildhauer darum meist mehrere Jahre.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Berliner Friedrichstadt-Palast hat im ersten Halbjahr 2013 einen Rekordumsatz von 13 Millionen Euro erzielt. Das sei ein Plus von 35 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, teilte die Showbühne am Montag mit.

05.08.2013

Die Hollywood-Stars Denzel Washington und Mark Wahlberg haben sich als Undercover-Agenten mit "2 Guns" an die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts geballert.

05.08.2013

Lübeck (dpa/lno) – Der Mailänder Pianist Maurizio Pollini hat am Sonntagabend das Publikum des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) Lübeck begeistert. Werke von Robert Schumann (1810-1856) in der ersten Hälfte, von Frédéric Chopin (1810-1849) im zweiten Teil bildeten das mehr als zweistündige Programm.

05.08.2013
Anzeige