Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Im rauen Rausch der Stürme
Nachrichten Kultur Im rauen Rausch der Stürme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:45 05.03.2018
Von Jörg Meyer
Über 20 Songs vom neuen wie den Vorgänger-Alben verbinden Santiano zu einer Show, die mit Videos und Pyrotechnik-Effekten nur selten mal etwas leisere Töne anstimmt. Quelle: Manuel Weber
Kiel

 Zuweilen auch auf Irrfahrt, wenn trotz aller Seemannsfreiheit Zweifelhaftes beschworen wird.

Der erste Eindruck:

„Das Boot“ zitieren Santiano schon beim Opener „Könnt ihr mich hören?“ im Bild auf der Video-Leinwand wie auch in Ton und Text. Vielleicht auch im Ungeist von Seefahrern auf U-Boot-„Feindfahrt“? Irritiert von dieser ersten Assoziation hören wir uns mal weiter durch Santianos raue Stürme.

Das Programm:

Über 20 Songs vom neuen wie den Vorgänger-Alben verbinden Santiano zu einer Show, die mit Videos und Pyrotechnik-Effekten nur selten mal etwas leisere Töne anstimmt. Neben den neuen Songs sind da Klassiker wie „Frei wie der Wind“, die Santiano noch rockiger als ehedem inszenieren. Letzteres müssen sie gar nicht mehr singen, ihre Zeilen sind im Land zwischen den Meeren geradezu zum norddeutschen (Volks-) Liedgut geworden. Über die dazu aufgerufene Symbolik kann man im Zweifel über deren Windrichtungen sein.

Das Publikum:

Santiano wissen, wie sie – gerade ein hiesiges, sturm(flut)erprobtes – Publikum an Mast- und Schotbruch halten. Textsicher singt und klatscht das Publikum mit, Altes wie Neues. Für die leiseren Töne hat es kaum Gehör, vielleicht, weil sie so selten sind. Wenn Björn Both zu einer politischen Botschaft für die Freiheit und gegen deren transatlantische wie hiesige Gegner ausholt, gibt es regen Beifall. Aber auch Gegenstimmen, Santiano möge „einfach nur singen, statt Politik zu machen“.

Fazit:

Zu viel und zu laut der Seefahrerromantik. Ein bisschen zu kämpferisch – zudem manchesmal in die falsche Richtung. Aber schön, wenn sich die wilde, klabauternde See beruhigt und poetische Projektionsfläche für Liebeslieder wird, wo sich die Liebenden gegen gegenwärtigen Sturm und Wellen vereinen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„And the Oscar goes to ... “ – In Los Angeles werden in der Nacht zu Montag die wichtigsten Filmpreise der Welt verliehen. Die wichtigsten Ereignisse verfolgen Sie in unserem Liveblog.

05.03.2018

Zwei Münchner könnten in der Nacht zum 5. März den Oscar in der Sparte „Animierter Kurzfilm“ einfahren. Am Tag vor der 90. Oscar-Verleihung entspannen sie mit den anderen deutschen Kandidaten in der Villa Aurora. In ihrem Film erzählen sie von Wölfen, Schweinen und Bohnenranken, und dass das ganz anders war mit Rotkäppchen und Schneewittchen.

05.03.2018
Kultur Nominierte Katja Benrath - Lübeckerin fiebert auf die Oscars hin

Jetzt kann fast nichts mehr schief gehen: In einem schwarzen Umschlag mit goldener Aufschrift stecken die Eintrittskarten für die Oscar-Gala. Den hat die Lübecker Regisseurin Katja Benrath beim traditionellen Empfang für die deutschen Oscar-Anwärter dabei.

04.03.2018