Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Three For Silver begeistert restlos
Nachrichten Kultur Three For Silver begeistert restlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 06.04.2018
Von Beate Jänicke
Three for Silver gaben in der Hansa48 ein Konzert. Quelle: Björn Schaller
Anzeige
Kiel

Erster Eindruck

Ohne große Umstände steigt die Band sofort ein. Prescht schon mit dem ersten Song „This Time Tomorrow“ vom aktuellen Album „The Way We Burn“ von 2017 vor. Obwohl rein akustisch, macht das Trio mächtig Druck. Auch ältere Songs, etwa vom vorigen Album „Bury Me Standing“ von 2015, werden gespielt, dazu zwei sehr atmosphärische, griechische Traditionals.

Die Musik

Eine wilde, aufregende Mixtur aus Dark Folk, osteuropäischen Einflüssen, Experimentellem und einem Schuss Jazz und Blues. Dazu eine außergewöhnliche Instrumentierung mit Lucas Warford an Gitarre, Bass und Gesang und Willo Sertain an Akkordeon und Gesang. Während Greg Allison für die Geige, Mandoline und die Arrangements zuständig ist. Nicht zu vergessen der charismatische Gesang von Lucas Warford und Willo Sertain.

Das Publikum

Überwiegend junges Publikum, das im Laufe des Abends immer mehr aus sich herausgeht. Am Ende wird auch getanzt und begeistert nach jedem Song applaudiert und gejubelt. Leider bleibt es bei 40 bis 50 Zuschauern.

Fazit

Was für eine Band. Was für eine Musikalität. Three For Silver hinterlassen einen starken Eindruck. Sehr gerne wiederkommen!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er sorgte sich um die Belange der kleinen Leute und erreichte die Menschen mit seiner bodenständigen Musik. Auf dem Album „Forever Words – The Music“ vertonen Künstler aus Bluegrass, Jazz und Rock Gedichte aus dem Nachlass von Johnny Cash.

06.04.2018
Kultur Kai Piepgras im Interview - Fazit nach Heikendorfer Bilderstreit

Bilanz nach dem aufgeheizten Bilderstreit im Heikendorfer Rathaus. Im Gespräch schaut der Maler zurück auf den Medienrummel, den eine SPD-Gemeindevertreterin provozierte, als sie Bilder von Piepgras im Ratssaal als „sexistisch belästigend“ bezeichnete.Mit ungeahnten Folgen für alle Beteiligten.

Maren Kruse 06.04.2018

Allzu viel war von der Kieler Singer-Songwriterin Lisa Asmara in den Medien bisher nicht zu erfahren. Doch nun machte die Sängerin mit einem intimen und viel bejubelten Konzert im Prinz Willy auf sich aufmerksam.

Thorben Bull 06.04.2018
Anzeige