Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Zugezogen Maskulin: "Alle gegen alle"
Nachrichten Kultur Zugezogen Maskulin: "Alle gegen alle"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 25.02.2018
Von Oliver Stenzel
Im Orange Club gelang Zugezogen Maskulin die ganz große Show. Quelle: Michael Kaniecki

Der erste Eindruck

Wütender und politischer als es Zugezogen Maskulin auf „Alle gegen alle“ tun, wendet sich derzeit kein deutscher Hip-Hop-Act der deutschen Gegenwart zu. Doch weder auf dem Album noch live haftet dieser Blickrichtung etwas Didaktisches an. Stattdessen generieren Zugezogen Maskulin im dicht besetzten Orange Club eine rohe Energie, die in Sekundenschnelle den dicht besetzten Orange Club erfasst. Anderthalb Stunden lang scheint hier auf und vor der Bühne alles unter Strom zu stehen.

Das Programm

Musikalisch stets bass- und traplastig von Kenji451 unterstützt, präsentieren Testo und Grim104 die neuen Tracks durchweg im High-Energy-Modus. Live gewinnen diese noch einmal gewaltig an Durchschlagskraft, zumal sich das Publikum bereits absolut textsicher zeigt. Klassiker wie „Plattenbau O.S.T.“, „Endlich wieder Krieg“ oder „Alles brennt“ werden dramaturgisch geschickt eingestreut, so dass hier eine große Konzertwelle rollt.

Das Publikum

Ist vom ersten Beat mit am Start. Es bedarf keiner großen Animationsshow, um die Kieler Fans aus der Reserve zu locken. Stagediving im Minutentakt, entblößte Oberkörper und ein Moshpit, der selbst bei den Downtempo-Stücken noch kräftig pulsiert: Das alles gehört hier zum guten Ton.

Was in Erinnerung bleibt

Der angenehme Eindruck, dass er im deutschen Rapgeschäft einen Garanten für inhaltliche Substanz gibt, in dem es nach wie vor brennt und der sein Feuer auch live wirkungsvoll entfacht. Eine bei aller Bühnenwut unglaublich positive Konzertatmosphäre. Und natürlich das melancholische Pokerface von Kenji451, der an diesem Abend nicht nur an den Decks, sondern auch auf der Geige Bestes gibt.

Fazit

Im vergleichsweise heimeligen Rahmen des Orange Clubs gelingt Zugezogen Maskulin die ganz große Show. Man wüsste nicht, wer aus dem Geschäft in diesem Jahr noch kommen sollte, um das zu toppen.

Hier sehen Sie weitere Bilder vom Konzert im Orange Club:
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hochkarätige Blues-Acts versammelten die Veranstalter zum 20. Jubiläum des Kieler Blues Festivals in der ausverkauften Räucherei: neben den Lokalmatadoren, der Hörbie Schmidt Band feat. Lili Czuya, die Climax Blues Band (UK) und Johnny Clark & The Outlaws (NL) feat. Dede Priest (USA).

Jörg Meyer 24.02.2018

Eine Begegnung mit Darsteller-Favorit Franz Rogowski – und ein Festival im Schatten von „MeToo“: Bei der Berlinale wird das Fell des Bären verteilt. Dabei dürften auch deutsche Filme ein Stück abbekommen.

23.02.2018

Nach zehn aufreibenden Jahren will Peter Grisebach seinen Vertrag als Generalintendant und Geschäftsführer der Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester GmbH über das Jahr 2020 hinaus nicht mehr verlängern. Er begründete den Entschluss mit „neuen beruflichen Herausforderungen“.

Konrad Bockemühl 23.02.2018
Anzeige