Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Tanzen in der schönsten Zeit
Nachrichten Kultur Tanzen in der schönsten Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 10.11.2018
Von Kai-Peter Boysen
Axel Bosse stellte am Freitagabend in der Halle 400 in Kiel sein neues Album „Alles ist jetzt“ vor. Quelle: Kai-Peter Boysen
Kiel

Axel Bosse stellte am Freitagabend in der Halle 400 in Kiel sein neues Album „Alles ist jetzt“ vor.

Der erste Eindruck

Vom ersten Ton an ist Bosse in Bewegung; nicht, weil der erste Song „Wanderer“ heißt (denn der ist er gar nicht mehr), sondern weil er Lust drauf hat und jeden Fan unter den 1650 Menschen in diesem Schlauch Halle 400 erreichen möchte.

Das Programm

„Alles ist jetzt“ heißt das neue Album und daraus stellt Bosse acht Songs vor, die meisten davon Uptempo-Popsongs, auf die Tanzfläche zielend. Eine siebenköpfige Band treibt die Show voran und Bosse tanzt, dreht sich immer wieder zu seiner Band und lebt das „Alles ist jetzt“ vor. Liebe, Freiheit, Glück und ein, trotz Momenten der Einsamkeit und Orientierungslosigkeit, unkaputtbarer Optimismus durchströmen seine Songs.

Absoluter Höhepunkt ist sein Hit „Schönste Zeit“. Aber auch „Kraniche“, mitten im Publikum gesungen, bleibt in Erinnerung.

Das Publikum

Überwiegend weiblich und im Schnitt zehn, fünfzehn Jahre jünger als Bosse (38). Der gibt von Anfang an Gas und das verfehlt seine Wirkung nicht. Wäre es nicht so eng, würden alle tanzen so wie die hinten und an den Seiten, wo man nicht so gut sieht, aber eben Platz hat. Bosse muss niemanden auffordern, die Arme zu heben, mitzusingen oder versuchen, mit sonstigen Mätzchen die Stimmung zu halten, das geschieht alles von selbst. Der Chor beeindruckt bei „Schönste Zeit“, „Dein Hurra“, „So oder so“, „Vier Leben“ und, und, und…

Was in Erinnerung bleibt

Bosses Tanzstil ist vermutlich immer noch der, mit dem er in jungen Jahren durch die Braunschweiger Clubs geschaukelt ist. Die Augen geschlossen, die Schultern hochgezogen, die Arme angewinkelt, im Oberkörper wippend, dazu vielleicht ein bisschen knülle, aber mit dem unbedingten Bock auf Bewegung. Authentisch und deshalb cool.

Fazit

„Augen zu, Musik an“, ein weiterer Song des neuen Albums, trifft auf ein Bosse-Konzert zu. Ob Uptempo oder Ballade, die Musik wird genossen von ganz vorn bis hinten zur Garderobe.

Axel Bosse stellte am Freitagabend in der Halle 400 in Kiel sein neues Album „Alles ist jetzt“ vor.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Wien gewesen. Kaffee getrunken. Habe ich „Kaffee“ gesagt? Das ist natürlich Quatsch. „Kaffee“ gibt es nicht in Österreich.

10.11.2018

Mit ihrem aktuellen Erfolgsalbum „Bestie der Freiheit“ kam die deutsche Metal-Band Hämatom in die ausverkaufte Kieler Pumpe. Dort riss sie ihr Publikum von Beginn an mit.

Thorben Bull 10.11.2018

Die 65. Landesschau bildender Künstler ist auf dem Flensburger Museumsberg zu Gast. Am Sonntag wird die vom BBK-SH ausgerichtete jurierte Ausstellung eröffnet. Zu sehen sind 98 Arbeiten von 75 Künstlerinnen und Künstlern, davon sind die Männer mit 22 Teilnehmern deutlich in der Minderheit.

Maren Kruse 09.11.2018