Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Leoniden rocken die Schaubude
Nachrichten Kultur Leoniden rocken die Schaubude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 17.12.2017
Von Thorben Bull
Die Kieler Indie-Rockband Leoniden waren am Sonnabend in der Schaubude. Quelle: Manuel Weber

Der erste Eindruck

Das zweite Heimspiel wollte die Band selbstredend auch gewinnen und belegte diese Ambition sofort mit gewohnt vollem Körpereinsatz. Logisch, dass das Publikum sofort abgeholt wurde.

Die Musik

Die Kieler denken den Indie-Rock der 2000er-Jahre weiter. Noch facettenreicher und noch tanzbarer. Wer zwischen den Zeilen liest, entdeckt Anspielungen und Hinweise auf die musikalische Sozialisation der Band. Und dennoch, der Hunger einen eigenen Stil zu prägen liegt, angesichts der feingliedrigen, verspielten und zuweilen auch wuchtig anpreschenden Songs, auf der Hand.

Das Publikum

Textsicher und tanzsüchtig drehte es zusammen mit der Band, insbesondere zu den Refrains, mehrere Male völlig durch. Jubel hier, Glücksschreie da, Applaus überall. Die jungen Indie-Herzen schlugen nicht nur einmal höher.

Was in Erinnerung bleibt

"Morgen gibt es mal kein Konzert", kündigte Sänger Jakob Amr augenzwinkernd an. Etwa eine Müdigkeitserscheinung? Auch der hellste Sternschnuppenstrom erreicht einmal sein Aktivitätsmaximum. Aber nur, um im nächsten Jahr wieder umso heller zu leuchten. Und sonst? Mit "Overload" gab es ein Cover der ehemaligen britischen Pop-Girlgroup Sugababes. Kann man ja auch mal machen.

Fazit

Die Leidenschaft war dem Quintett trotz des zurückliegenden Marathon-Jahres in jeder Bewegung und Note anzusehen. Dadurch kam schon mit dem Opener "Storm" eine enorme Energie zwischen Publikum und Band zustande. Leoniden spielten das Konzert nicht für ihre Fans, sondern mit ihren Fans.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Motto der 28. A-cappella-Party lautet neun Tage vor dem Fest – wer hätte das gedacht? – "Weihnachten", angekündigt von Engelchen und Santa Clärchen im passenden Outfit. So kommt unter all den poppigen Liederlein auch manch’ Besinnliches auf die Bühne des alle Jahre wieder ausverkauften Audimax.

Jörg Meyer 17.12.2017
Kultur Weiße Weihnachten - Weiß wie Schnee

Jedes Jahr wächst kurz vor dem Fest die Hoffnung: Vielleicht ist sie ja diesmal wieder weiß, die Weihnacht. Uns treibt die Sehnsucht nach Stille und nach einem perfekten Weihnachtsfrieden.

21.12.2017

Ob beim Plätzchen backen, Geschenke einwickeln oder Tannenbaum schmücken: Welches dieser 15 Weihnachtslieder bringt Sie am besten in Stimmung? Sie haben die Wahl!

Kerstin Tietgen 16.12.2017
Anzeige