Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Christoph Hein mit Johnson-Preis geehrt: "Chronist seiner Zeit"
Nachrichten Kultur Christoph Hein mit Johnson-Preis geehrt: "Chronist seiner Zeit"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 22.09.2012
Christoph Hein wurde für seinen Roman «Weiskerns Nachlass» geehrt. Quelle: Winfried Wagner

Am Freitagabend wurde der bekannte Autor, der in Bad Düben bei Leipzig aufwuchs, für sein Schaffen in besonderer Weise geehrt: Er erhielt in Burg Stargard bei Neubrandenburg den mit 12 500 Euro dotierten Uwe-Johnson-Literaturpreis, unter anderem für seinen Roman "Weiskerns Nachlass."

"Hein ist ein Chronist seiner Zeit, der gelassen und unparteiisch die Wirklichkeit notiert", erklärte Carsten Gansel, der Vorsitzende der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft. "Hein und Johnson liegen mit ihrem Beobachten und Erzählen dicht nebeneinander", sagte Gansel, der als Professor für Germanistik an der Universität Gießen arbeitet. Für die 10. Auflage des Preises hatten rund 100 Vorschläge vorgelegen.

Der Uwe-Johnson-Preis wird von der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft und der Tageszeitung "Nordkurier" alle zwei Jahre an deutschsprachige Autoren vergeben. Er erinnert an den aus Pommern stammenden Schriftsteller Johnson (1934-1984), der 1959 die DDR verließ und zu den großen Autoren des 20. Jahrhunderts gezählt wird. Seine Werke beschäftigen sich meist mit der Ost-West-Problematik.

Als Johnson-Preisträger wurden unter anderem Walter Kempowski und Jochen Laabs geehrt, zuletzt erhielten 2008 Uwe Tellkamp und 2010 Christa Wolf (1929-2011) den Preis. Damals hielt Hein die Laudatio auf die Schriftstellerkollegin. 2013 erhält Hein für sein Werk auch den Internationalen Stefan-Heym-Preis der Stadt Chemnitz.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur „Schau der 1000 Bilder“ - Vielfalt des Nordens in einer Halle

An diesem Wochenende steht die Sparkassen-Arena Kiel wieder voll im Zeichnen der Kunst. Zum 10. Mal präsentieren Mitglieder des Bundesverbandes Bildender Künstler Schleswig-Holstein (BBK-SH) die „Schau der 1000 Bilder“ und hoffen zum Jubiläum auf ein interessiertes Publikum.

22.09.2012

Der Philosoph Kurt Flasch hat den Joseph-Breitbach-Preis - einen der höchstdotierten Literaturpreise im deutschsprachigen Raum - erhalten. Der 82-Jährige bekam die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung am Freitag im Stadtteater in Koblenz.

22.09.2012

Anker auf und Leinen los! Nach "Sekretärinnen", "Männer" und "Eltern" hat Regisseur und Komponist Franz Wittenbrink die Zuschauer im Hamburger Schauspielhaus am Freitagabend mit auf eine musikalische Kreuzfahrt genommen.

22.09.2012
Anzeige