Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Meerfilme von Island bis Südsee
Nachrichten Kultur Meerfilme von Island bis Südsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 13.10.2018
Von Ruth Bender
Das ganz große Abenteuer: In 142 Tagen ruderten Karlis Bardelis und Gints Barkovskis aus Lettland von Namibia nach Brasilien. Quelle: Skuba Films
Kiel

Kunst und Wissenschaft treffen im Film "Translating the Blue" aufeinander. Entstanden ist die Arbeit aus Bildern, die Muthesius-Absolvent Stephan Sachs auf einer Forschungsreise mit Geomar im Südatlantik gemacht und zu einem Filmessay verarbeitet hat. "Plastik in jeder Welle" entdeckte eines Tages Mario Rodwald, Kite-Europameister mit Kieler Wurzeln - und machte sich auf Ursprung und Wegen des Meeresmülls zu erforschen.

„Das sind beides Filme, die genau für unser Filmfest stehen“, sagt Till Dietsche, der das Meeresfilmfest erfand, das unter der Schirmherrschaft von Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer steht. „Da kommen der lokale und der globale Aspekt zusammen, der Film als Kunstform und als Medium der visuellen Wissenschaftsvermittlung.“

Zum vielfältigen Programm gehört die Arte-Produktion "1918 – Aufstand der Matrosen", die im Rahmen des Festivals am 27. Oktober im Metro-Kino Premiere feiert. Es gibt das Atlantik-Abenteuer zweier junger Letten, die im Ruderboot von Namibia bis Brasilien kreuzten – und an 142 Tagen neben der Schönheit auch die Urgewalt des Meeres erlebten ("Touched by the Ocean"). Das Luna lädt zum maritimen Kurzfilmabend – unter anderem mit "Werner Herzog’s Day at the Beach". Und der Surferfilm "White Waves" entpuppt sich als echter Umweltkrimi.

„In den Filmen läuft die Botschaft als Unterton mit, den man im Kinosessel vielleicht eindringlicher wahrnimmt, als wenn man nur darüber spricht“, sagt Till Dietsche, dem es ganz sicher nicht um den erhobenen Zeigefinger geht.

Schulvorstellungen und das Programm des Partnerfestivals in San Francisco vervollständigen das Programm, das an sieben Spielstätten, darunter die Kinos Metro, Studio und in der Pumpe, zu sehen ist.

Kiel, 24. bis 28. Oktober. Karten bei den teilnehmenden Veranstaltungsorten. www.cinemare.org

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

AfD- Mann Björn Höcke hat in Frankfurt sein neues Buch vorgestellt. Doch Satiriker Martin Sonneborn konterte den Redner mit einer ungewöhnlichen Showeinlage aus.

13.10.2018
Kultur Kolumne - Wien Freund

Wiederholungen gefallen nicht. Journalisten sind deshalb gehalten, bei der Suche nach Synonymen keine Schmerzen zuzulassen. Generationen von Autoren lernen früh: Zweimal dasselbe ist doof. Mit fatalen Folgen.

13.10.2018

Der Alternative Literaturnobelpreis geht – einmalig ausgelobt – an Maryse Condé: So reagiert der Schriftsteller Frank Schätzing auf den Alternativpreis.

13.10.2018