5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Coco Schumann: "Schönes macht das Leben viel leichter"

Theater Coco Schumann: "Schönes macht das Leben viel leichter"

Coco Schumann (88), Swing-Legende und KZ-Überlebender, ist überzeugt von der Kraft des Schönen. "Das Leben lässt sich viel leichter ertragen, wenn man an etwas Schönes glaubt - zum Beispiel malt, sich für Theater interessiert oder Musik liebt", sagte Schumann am Sonntagabend der Nachrichtenagentur dpa in den Hamburger Kammerspielen.

Voriger Artikel
Hamburg: Jubel um schaurig schöne Revue "Der Ghetto-Swinger"
Nächster Artikel
Besucherrekord mit "Horizon Field" in Deichtorhallen

«Die Musik und mein Lebenswille haben mich gerettet».

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. "Viele Menschen haben nichts außer ihrer Arbeit, die sie hassen. Das ist zu wenig." Der 88-Jährige, der bis heute mit seinem Quartett Konzerte gibt, war zur umjubelten Uraufführung der Revue "Der Ghetto-Swinger - Aus dem Leben des Jazzmusikers Coco Schumann" angereist. Darin wird die Geschichte des in Berlin geborenen Swing-Kids und Sohns einer Jüdin erzählt, der im Ghetto Theresienstadt und in zwei Konzentrationslagern Jazz und Swing spielte. "Die Musik und mein Lebenswille haben mich gerettet", sagte Schumann in Hamburg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3