Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Mut zu schrägen Tönen
Nachrichten Kultur Mut zu schrägen Tönen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 26.10.2018
Von Sabine Tholund
Das Jukebox-Musical, mit (von links) Marie Dollenberg, Dorothea Slenczek und Anke Pfletschinger. Quelle: eis - Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Vor keinem Genre macht die Sangeslust der Protagonistinnen halt - ohne Furcht vor extremen Stimmlagen und komplizierten Tonfolgen. Auf der von Bruno Giurini als gemütliche Wohnzimmerkneipe gestalteten Bühne warten drei Schauspielerinnen auf  einen Regisseur, der nicht kommt - und proben ihren Liederabend einfach ohne ihn. Ihre Kleidung verrät  höchst unterschiedliche Typen (Kostüme: Moritz Vollmers) und Anke Pfletschinger, Marie Dollenberg und Dorothea Slenczek füllen ihre Rollen mit Spielfreude und Charme.

Kurzweilige Unterhaltung

In Macho-Pose oder als niedliches Frauchen, allein oder im Trio zu witzig überspitzter Girl-Band-Choreographie, toben sie sich aus. "Man! I Feel Like a Woman",  "Ich will alles", "Vielen Dank, Disney": So groß die musikalische Spannweite, so breit ist das Spektrum der Gefühle, die sich hier im  Playbackgesang Bahn brechen. Dabei steigt in Ermanglung einer nennenswerten Spielhandlung die Bedeutung der (nicht selten absurden) Songtexte, denen die drei Damen mit Nachdruck Gehör verschafften.

Termine und Karten unter gibt es direkt bei den Komödianten oder unter Tel.: 0431/553401

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Absage im Dessauer Bauhaus kommt die linke Punkband Feine Sahne Fischfilet jetzt ins Brauhaus nach Dessau. Doch Tickets waren schon innerhalb von kürzester Zeit weg.

26.10.2018

Hier fließt das Blut nicht zu knapp. Im schwarzhumorigen Thriller „Der Therapeut“ der Theatergruppe Cameo kommen einige der Figuren am Sechseckbau des Studentenwerks erst auf die Psychiater-Couch und dann zu Schaden. Hauptdarsteller Christian Kock hat das Stück selbst geschrieben und inszeniert.

Beate Jänicke 26.10.2018

Bei Christie’s wurde zum ersten Mal ein Kunstwerk versteigert, das von einer künstlichen Intelligenz geschaffen wurde. Der Preis: 450.000 Dollar. Dahinter steht das französische Kollektiv Obvious. Doch ist das Kunst?

26.10.2018