Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Im Kampf für den Müßiggang
Nachrichten Kultur Im Kampf für den Müßiggang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.02.2014
Von Anne Holbach
Die Kuchen Guerilla in der KN-Kundenhalle wirbt für Entschleunigung. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

„Alle haben immer keine Zeit. Die Leute sollen mal einen Moment innehalten – entschleunigen, wie man heutzutage sagt“, erklärt Elsa Noetzel den Gedanken hinter der Aktion. Gemeinsam mit ihrem Mann, einem pensionierten Konditormeister, lädt sie deshalb Passanten an ihre Kaffeetafel ein. Bei Gerhard Knapp hat das funktioniert. „Ich finde es originell und toll. So etwas sollte man öfter machen“, sagt der Kieler. „Sich einfach mal Zeit nehmen und mit fremden Leuten ins Gespräch kommen.“ Am Tisch dreht es sich darum, wofür man zuletzt gekämpft hat.

„Das kann dann nur der Kampf um einen Parkplatz sein, aber auch zu tiefgehenden Gesprächen führen“, sagt Janette Mickan vom Berliner Performancekollektiv Lunatiks, das in Kooperation mit dem Theater Kiel das Projekt betreut. Gemeinsam mit der Künstlerin Christina Flick traf sie sich seit Dezember wöchentlich mit der achtköpfigen Guerillatruppe, entwickelte Ideen und probte Gesprächssituationen.

„Der Kaffeeklatsch sollte eine Natürlichkeit behalten und nicht theatralisch wirken“, so Flick. Seit letzter Woche nimmt die Rentnerguerilla nun öffentliche Orte wie den Bahnhof, die Stadtbibliothek oder das Rathaus mit ihren Kaffeetafeln ein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige