Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur "Die Schöne und das Biest" tanzen in Hamburg
Nachrichten Kultur "Die Schöne und das Biest" tanzen in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:36 02.08.2013
«Die Schöne und das Biest» ist bis zum 18. August zu sehen. Quelle: Bodo Marks

Bis zum 18. August ist die Show zu sehen, im vergangenen Jahr hatte die Oper die Tourneeproduktion "West Side Story" als Sommergastspiel im Programm.

Das auf dem Disney-Film basierende Musical "Die Schöne und das Biest" wird seit seiner Uraufführung 1994 am New Yorker Broadway immer wieder auf diversen Bühnen gespielt. In der Hansestadt führte das Budapester Operettentheater das Stück auf und punktete vor allem mit einem fantasievollen Bühnenbild und farbenprächtigen Kostümen. Vom Hamburger Publikum erntete die Inszenierung viel Beifall.

Erzählt wird die Geschichte von der schönen Belle: Nur ihre Liebe kann den in ein Biest verwandelten Prinzen von seinem Fluch erlösen. Vor allem die bekanntesten Songs wie das Titellied "Die Schöne und das Biest" oder das von den verzauberten Schlossbewohnern aufgeführte "Sei hier Gast" kamen gut an beim Premierenpublikum. Vor Hamburg war die Show bereits in Leipzig und Köln zu Gast.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Einstand für "Mr. Tagesthemen" Thomas Roth wird "kurz und schnell" ausfallen: Der 61-Jährige geht am Montagabend (5. August) in der Halbzeitpause des DFB-Pokals erstmals als neuer "Tagesthemen"-Moderator auf Sendung.

01.08.2013

Auf das Publikum war Verlass. Mehr als zehn Minuten lang ehrten die Opernfans im Münchner Nationaltheater am Mittwochabend ihren scheidenden Generalmusikdirektor Kent Nagano.

01.08.2013

Der Berliner Filmproduzent Artur "Atze" Brauner hat von seiner Familie einen umfassenden Werkkatalog zum 95. Geburtstag bekommen. "Er ist vor Freude fast in Ohnmacht gefallen", berichtete seine Tochter und Co-Produzentin Alice Brauner.

01.08.2013
Anzeige