3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Douglas-Sirk-Preis für Regisseur Kim Ki-duk

Film Douglas-Sirk-Preis für Regisseur Kim Ki-duk

Der südkoreanische Regisseur Kim Ki-duk ("Pieta") wird vom Hamburger Filmfest mit dem Douglas-Sirk-Preis geehrt. "Kim Ki-duk ist ein Regisseur, der die Kunstform Film ständig hinterfragt", meinte Filmfestchef Albert Wiederspiel.

Voriger Artikel
Gehörlosendrama "Sippschaft" in Hamburg
Nächster Artikel
SHMF-Bilanz: "Jahr des Drachen" begeistert das Publikum

Douglas-Sirk-Preisträger: Kim Ki-duk.

Quelle: Filip Singer/Archiv

Hamburg. "In den letzten Jahren hat er sich sogar selbst als Künstler infrage gestellt. Diese Art von Reflexion honorieren wir gerne", erklärte Wiederspiel. Das neue Werk des Regisseurs, "Pieta", feiert bei der Preisverleihung am 4. Oktober Deutschlandpremiere. Mit dem Douglas-Sirk-Preis ehrt das Filmfest Verdienste um die Filmkultur. Die undotierte Auszeichnung erinnert an den Hamburger Regisseur Hans Detlef Sierck, der sich in Hollywood in Douglas Sirk umbenannte. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Clint Eastwood und Jodie Foster.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3