13 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Filmfest Hamburg startet

Film Filmfest Hamburg startet

Das Hamburger Filmfest setzt in diesem Jahr auf das Thema Glaube. "Es ist tatsächlich so, dass Glaube und vor allem die fundamentalistische Ausrichtung im Moment extrem viele Filmemacher beschäftigen", sagte Filmfestchef Albert Wiederspiel der Nachrichtenagentur dpa.

Voriger Artikel
Lanz mit Update für "Wetten, dass..?"
Nächster Artikel
"Der Turm" feiert Premiere in Dresden

Festivalleiter Albert Wiederspiel in Hamburg vor dem Logo des Filmfests Hamburg.

Quelle: Marcus Brandt

Hamburg. "Es gibt sehr viele Filme zur Zeit, die sich sehr kritisch damit auseinandersetzen. Ein hochaktuelles Thema, wenn man die Proteste und Demonstrationen sieht, die irgendwelche Mohammed-Filmchen auslösen." Inspiriert wurde er bei der Themenwahl auch vom Deutschen Evangelischen Kirchentag 2013 in Hamburg.

Exotischer will sich das Filmfest präsentieren. "Wir haben zum Beispiel eine neue Sektion für Beiträge aus Asien", sagte Wiederspiel. "Da sind Länder wie Nepal, Malaysia oder Japan vertreten, die in der Vergangenheit ein wenig zu kurz gekommen sind." Exotisch ist schon der Auftakt am Donnerstagabend mit dem Eröffnungsfilm "Valley of Saints". Das Ungewöhnliche an dem Werk aus Kaschmir, einem "weißen Fleck auf der cineastischen Landkarte", zeigt sich schon in äußeren Umständen: Die Hauptdarsteller haben ihre Arbeit noch nie auf großer Leinwand gesehen und holen das in Hamburg nach.

Wiederspiel wünscht sich mehr Aufmerksamkeit für das Hamburger Filmfest. "Bundesweit wirklich wahrgenommen wird nur die Berlinale", sagte er. "Vielleicht bekommt München noch ein bisschen mehr Beachtung als wir, aber im Prinzip spielen wir anderen Festivals alle ein bisschen in der gleichen Liga." Das 20. Filmfest zeigt von Donnerstag (27. September) bis zum 6. Oktober 148 Filme aus 45 Ländern.

40 000 Besucher kamen im vergangenen Jahr. Bei 1,1 Millionen Euro liegt der Etat des Festivals, 650 000 Euro gibt es dafür von der Stadt. Seine Kollegen in München bekämen 1,9 Millionen Euro Unterstützung, sagte Wiederspiel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3