Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Werkschau aus dem Land
Nachrichten Kultur Werkschau aus dem Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 11.04.2018
Von Ruth Bender
Fokus auf Schleswig-Holsteins Filmszene: Arne Sommer mit dem Festival-Plakat. Quelle: Michael Kaniecki
Anzeige
Kiel

„Wir wollen regionaler und konzentrierter werden“, erklärt Arne Sommer, Leiter der Filmwerkstatt in Kiel, die Verkürzung von vier auf zwei Tage. Damit reagiert der Filmfestleiter ganz pragmatisch auf die Erfahrungen der letzten Jahre, in denen der Publikumszuspruch überschaubar blieb, ebenso wie die Idee eines Filmemacher-Treffpunkts.

„Die Frage war einfach, wie wir das Filmfest neu schneiden“, sagt Sommer und hat sich entschieden, „den Fokus noch stärker auf das Filmgeschehen hier im Lande zu richten“. Das dokumentieren nun 25 Filme in acht Filmprogrammen, die von Michael Söths Serie "Deichbullen" über zwei Hamburger Polizisten in der norddeutschen Tiefebene bis zu Malte Blockhaus' Filmporträt "Following Habeck" reicht.

Auf dem Dokumentarfilm liegt traditionell der Schwerpunkt der hiesigen Szene. Und neben dem Porträt, das Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Die Grünen) durch den Wahlkampf begleitete, stehen Rainer Komers "Kursmeldungen" und Martina Flucks Spurensuche im Leben des Husumer Auswanderers udn New Yorker Juwelenhändlers Ludwig Nissen auf dem Programm. Kriegskinder vom Kieler Ostufer lassen Kay Gerdes und Jess Hansen in "Nach dem letzten Schuss ist der Krieg noch nicht vorbei" zu Wort kommen.

Dazwischen kommt auch der Nachwuchs zum Zuge. Moritz Boll ist mit zwei Kurzfilmen dabei und erzählt in "Abgetaucht" von irritierenden Vater-Tochter-Ferien. Jan Wassmuth und Schauspieler Felix Zimmer zeigen "Sandy Island". Und der Musikfilmer Aron Krause entwirft in "Eure Kinder" anhand von 25 Jahren Musikgeschichte den Mikrokosmos eines Mietshauses.

Drei Preise hat das Festival zu vergeben, darunter erstmals den mit 2000 Euro dotierten, von der PSD-Bank gestifteten Kurzfilmpreis. Und das Publikum entscheidet über den besten Kurz- und den besten Langfilm (je 1000 Euro).

Filmfest SH 20.+21. April, Kino in der Pumpe. Programm: www.filmfest-sh.de, Kartentel. 0431/2007650

Einen Trailer zum Film "Following Habeck" finden Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Ausstellung im Bunker D - Gedruckte Vielfalt in Schwarzweiß

Waffenexporte, Militärausgaben, Kapitalismus, Atommüll: Die Themen, die Karin Hilbers in ihrer Kunst verarbeitet, sind gewichtig. Zu sehen sind ihre Linol- und Holzschnitte jetzt im Bunker D der Fachhochschule Kiel.

Sabine Tholund 11.04.2018
Kultur Neue CD von Staring Girl - Eine langsame Band im Aufbruch

Alltagsbeobachtungen durchziehen die Lieder auf "In einem Bild", zweites Album von Staring Girl, das am 20. April erscheint und Freitag in der Hansa48 präsentiert wird. Sie paaren sich mit ausdrucksstarken Metaphern und Sinnfragen zu lebendiger Poesie. Immer wieder geht es in den Songs um Aufbruch.

Thomas Bunjes 10.04.2018

Jan „Monchi“ Golkow schwitzt „wie Sau“. Der Sänger der Punkband Feine Sahne Fischfilet ist im Tonstudio: Eingangsszene der Doku „Wildes Herz“, bei der Schauspiel-Star Charly Hübner und Sebastian Schultz Regie führten. Im Studio-Filmtheater feierte der Dokumentarfilm Kiel-Preview.

Jörg Meyer 10.04.2018
Anzeige