Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur „Holsteinherz“: Von Fußball und Fans
Nachrichten Kultur „Holsteinherz“: Von Fußball und Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 02.11.2018
Von Ruth Bender
Die Regisseure Johanna Jannsen und Jess Hansen stöberten in der Geschichte des Kieler Kultvereins. Quelle: Joker Pictures
Kiel

80 Umzugskartons haben die Filmemacher Jess Hansen und Johanna Jannsen mit Unterstützung von Holstein-Experte Christian Arnold durchforstet. „Mich hat einfach das Stehaufmännchen interessiert“, sagt Jess Hansen, selbst Dauerkartenbesitzer für Holstein und außerdem für das Stadionfernsehen für den aktuellen Zweitligisten zuständig. „Das ist spannend, wie so ein Underdog-Verein es immer mal wieder nach oben schafft. Außerdem ist Fußball wie das Leben: In einem Spiel kann sich das Blatt auch jederzeit wenden.“

„Wir hatten die Idee einer Zeitreise, in der Vergangenheit und Gegenwart aufeinandertreffen“, so die Filmemacher. Die alten Bilder haben Hansen und Jannsen mit dem Heute verknüpft, dafür  altgediente Spieler befragt wie die Brüder Tönsfeldt, Eggert Dolling oder die Amateure, die 1961 in Hannover Deutscher Meister wurden und sich damals über den Preis eines Wilhelm-Busch-Albums freuten. Außerdem kommen zwischen Ausschnitten aus den nervenzerrenden Spielen der vergangenen Saison die Fans zu Wort wie Axel Thoms, Ralf Henningsen und Klaus Zitzke vom dienstältesten Club „Die Elite“. Und die Holsteinblogger Frauke und Matthias Hermann, die seit 2006 jedes Spiel verfolgen: „Dafür geht dann auch der Jahresurlaub drauf ...“ 

„Wir wollten zeigen, wie der Fußball auch ihr Leben ist“, sagt Johanna Jannsen, die das Ehepaar ins Holstein-Stadion und zu Auswärtsspielen, beim obligatorischen Wursttest und beim Mitfiebern im Relegationsspiel für die Bundesliga begleitet hat. Und darüber selbst zum Fan geworden ist. 

Ein wild bewegtes Puzzle ist so entstanden, das Höhen und Tiefen des Vereins durchmisst. „Ein Art Sittengemälde rund um Holstein Kiel“ nennt es Jess Hansen. „Wir wollten nicht nur Jubelszenen zeigen“, sagt der Filmemacher, „sondern wie sich der Fußball über die Jahrzehnte auch verändert hat.“ 

Filmpremiere So, 4. November, 11 Uhr, im Cinemaxx, Kiel. 19.15 Uhr bei den Nordischen Filmtagen in Lübeck.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauspieler Jan Plewka mit seiner Band „Schwarz-Rote Heilsarmee“ füllt das Kieler Schauspielhaus mit Leichtigkeit. Der Hamburger bringt im Gepäck die Lieder von Rio Reiser mit begeistert mit seiner Leichtigkeit das Publikum.

02.11.2018

Sie sind etwas in die Jahre gekommen, freuen sich aber immer noch wie kleine Kinder: Die „Bad Boys“ kommen für Teil drei zurück ins Kino.

02.11.2018

Eine Diva bittet zum Protest: Barbra Streisand fordert auf ihrem neuen Album „Walls“ (erscheint am 2. November), Brücken zu schlagen statt Mauern zu bauen

01.11.2018