Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Friedrichstadt-Palast mit Rekordumsatz
Nachrichten Kultur Friedrichstadt-Palast mit Rekordumsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 05.08.2013
Leere Ränge gibt es Friedrichstadt-Palast nur während der Proben und technischen Vorbereitungen. Quelle: Hannibal
Berlin

Insgesamt wurden mehr als 250 000 Tickets verkauft. 2007 gab es im ersten Halbjahr gerade mal 135 000 Gäste. Der Friedrichstadt-Palast, einer der letzten DDR-Prachtbauten, stand 2006 kurz vor dem Ruin. Die aufwendigen Revue-Produktionen "Yma" und "Show Me" sorgten für neuen Zulauf.

Das Haus gehört zu 100 Prozent dem Land Berlin. Einst entstand hier die DDR-Fernsehshow "Ein Kessel Buntes", unzählige Kids feierten in dem Theater ihre Jugendweihe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hollywood-Stars Denzel Washington und Mark Wahlberg haben sich als Undercover-Agenten mit "2 Guns" an die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts geballert.

05.08.2013

Lübeck (dpa/lno) – Der Mailänder Pianist Maurizio Pollini hat am Sonntagabend das Publikum des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) Lübeck begeistert. Werke von Robert Schumann (1810-1856) in der ersten Hälfte, von Frédéric Chopin (1810-1849) im zweiten Teil bildeten das mehr als zweistündige Programm.

05.08.2013
Kultur Schleswig-Holstein Musik Festival - 8500 Stimmen aus 100 Nationen

„Seid umschlungen, Millionen“: Diese berühmten Zeilen durften am Sonnabend zur Halbzeit des SHMF 2013 in einem Chorfeuerwerk der Superlative wortwörtlich genommen werden. Im Geiste der 1989 stattgefundenen „Singenden Revolution“ präsentierten über 300 reale und mehrere Tausende virtuelle Sänger verschiedenster Nationen Kompositionen aus der Zeit der baltischen Unabhängigkeitsbewegung bis zu zeitgenössischer estnischer Musik. Unbestrittener Star des Abends und Verantwortungsträger für steigende Temperaturen in der Holstenhalle war US-Komponist Eric Whitacre, international gefragter Chordirigent, Idealist, Popstar und Idol einer Generation.

Elisa Meyer-Bohe 04.08.2013
Anzeige