Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur „Geile Texte“: Fanta 4 gewinnen Sprachpreis
Nachrichten Kultur „Geile Texte“: Fanta 4 gewinnen Sprachpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 13.10.2018
Fanta 4 mit Flügeln auf der Bühne Quelle: HAZ NP
Kassel

Die Fantastischen Vier sind mit dem Jacob-Grimm-Preis 2018 ausgezeichnet und damit für ihre Verdienste um die Deutsche Sprache geehrt worden. „Vier alle sind uns einig - geile Texte“, sagte Komiker Michael Mittermeier bei seiner Laudatio am Samstag in Kassel. Die Rapper seien die Ersten gewesen, die in dieser Stilrichtung der Popmusik die deutsche Sprache verwendet und einen Durchbruch erzielt hätten, hatte die Jury des Kulturpreises „Deutsche Sprache“ begründet.

„Die Vier haben es sogar geschafft, die Sprache auf ein behördliches Minimum zu reduzieren und daraus Poesie zu schöpfen“, sagte Mittermeier mit Blick auf den Rapsong „MFG“, der aus vielen Abkürzungen besteht.

Die aus Stuttgart stammenden Fantastischen Vier, das sind Michi Beck, Thomas D, And.Ypsilon und Smudo. Die Band nahm die Auszeichnung selbst in Empfang. Der Preis der „alten Märchenerzähler für diese jungen Märchenerzähler“ sei genau das richtige, erklärte Thomas D.. Die Auszeichnung ist nach einem der Brüder Grimm benannt. Der Jacob-Grimm-Preis „Deutsche Sprache“ wird jährlich verliehen und ist mit 30 000 Euro dotiert.

Teilpreise gingen an das Bundessprachenamt des Verteidigungsministeriums für vorbildliche Arbeit im Bereich Deutsch als Fremdsprache. Es unterrichtet unter anderem Soldaten ausländischer Streitkräfte, die viel mit der Bundeswehr zu tun haben. Ausgezeichnet wurde auch das Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt. Es hatte mit einer Kampagne dafür geworben, dass junge Eltern ihr Handy weglegen, wenn sie mit ihrem Kind sprechen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Nolde-Schau auf Föhr - Der Maler und sein Meer

Ein Jahr nach dem Ausstellungsmarathon zum 150. Geburtstag Emil Noldes lässt das Föhrer Museum Kunst der Westküste den Maler noch einmal hochleben. Die Schau „Emil Nolde und das Meer“ präsentiert eine Auswahl von 25 Gemälden und über 50 Aquarellen, Leihgaben der Stiftung Seebüll.

Sabine Tholund 13.10.2018

"Angst, die jede Hoffnung raubt“: In riesigen Lettern krönt sie den Showdown, den das wunderbar mutige Theater Lübeck mit Carl Maria von Weber anzettelt. Sein "Freischütz" war mal ein frühromantischer Gruselschocker. Längst ist er zum nationalheiligen Wohlfühlprogramm verkommen …

13.10.2018

Instagram, Facebook, YouTube. Ohne Zweifel, Mike Singer aus Offenburg zählt zu den reichweitenstärksten Social Media-Stars der Republik. Am Freitagabend trat der erst 18-Jährige in Kiel auf.

Thomas Richter 13.10.2018