Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur "Kiel goes Elphi“
Nachrichten Kultur "Kiel goes Elphi“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 07.12.2017
Von Konrad Bockemühl
Wie hier das Chicago Symphony Orchestra sollen 2018 auch die Kieler Philharmoniker in Hamburgs Elbphilharmonie spielen - für ihren Konzertsaal im Kieler Schloss. Quelle: Todd Rosenberg/ ElPhi
Kiel.

Die Einnahmen dieses Benefizkonzertes an Deutschlands aktuell erster Musikadresse sollen in die auf rund 24,4 Millionen Euro bezifferte Auffrischung des genauso maroden wie erhaltenswerten Kieler Konzertsaales fließen. Die absehbar viel beachtete Initiative soll neuen Schwung in das bereits seit einem Jahr stockende Thema bringen.

Mit dem spektakulären Benefizkonzert könnte Hauptinitiator GMD Georg Fritzsch absehbar einen sechsstelligen Betrag für die Restaurierung des Konzertsaales generieren. Nebeneffekt ist, dass Kieler Bürger erstmals ersten Zugriff auf ein elbphilharmonisches Gesamterlebnis haben. Erst im Januar soll der Internetvertrieb des Konzerthauses sich für alle öffnen – dann dürften die 2100 Plätze aller Erfahrung nach schon lange ausverkauft sein.

Auch für die Kieler Musiker dürfte das Gastspiel an der Elbe eine Sternstunde sein – dort, wo sich die großen Orchester der Welt die Klinke in die Hand geben, wird am 10. Oktober 2018 Richard Strauss’ "Eine Alpensinfonie" von der Akustik des hohen Hauses profitieren können. Für Beethovens 4. Klavierkonzert hat GMD Fritzsch mit Kit Armstrong einen Nachwuchspianisten von Weltrang gewonnen.

Einzelheiten zu dem Benefiz-Event sollen am 14. Dezember bekanntgegeben werden. Einen Tag später öffnet sich der Vorverkauf allen Kielern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sehr frei nach der Bibel: In „Bo und der Weihnachtsstern“ (Kinostart am 7. Dezember) macht sich ein Esel mit einer Taube auf, um Maria und Josef vor den Häschern des Königs Herodes zu warnen. Ein entschleunigtes Trickstück, das den kleinsten Filmfans erzählt, worum es beim Frohen Fest wirklich geht.

07.12.2017

Bella Block hat Hannelore Hoger kürzlich abgewickelt und erstmal ein Buch geschrieben: "Ohne Liebe trauern die Sterne". Das stellte der Schauspielstar im restlos ausverkauften Kulturforum einer begeisterten Fangemeinde vor.

Ruth Bender 06.12.2017

Einfühlsam und bewegend: Katell Quillévéré verfilmt den Roman „Die Lebenden reparieren“ (Kinostart am 7. Dezember). Ein junger Mann begeht den Fehler, auf einer Autofahrt keinen Sicherheitsgurt anzulegen. Nun liegt er im Koma, aus dem er nicht mehr erwachen wird. Sein Herz könnte einer Frau das Leben retten ...

06.12.2017