3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Hamburger Kunsthalle feiert 15 Jahre Galerie der Gegenwart

Kunst Hamburger Kunsthalle feiert 15 Jahre Galerie der Gegenwart

Längst gehört er zu Hamburg wie der Michel und die Alster: der weiße Kubus des Kölner Architekten Oswald Mathias Ungers (1926-2007). Das quadratische Gebäude zwischen Binnen- und Außenalster schaffte 1997 Platz für die Gegenwartskunst und ergänzte damit die beiden historischen Gebäude der Hamburger Kunsthalle.

Voriger Artikel
Cornelia Funke setzt "Reckless"-Reihe fort
Nächster Artikel
Wie Sir Simon seinen Berlinern die Koffer packt

Die Galerie der Gegenwart gibt es mittlerweile seit 15 Jahren.

Quelle: Bodo Marks

Hamburg. Mit einem neuen Einblick in die Sammlung mit Werken von Gerhard Richter, Thomas Schütte, Sigmar Polke, Sophie Calle, Rosemarie Trockel, Andy Warhol und Bruce Nauman feiert die Galerie der Gegenwart an diesem Wochenende ihr 15-jähriges Bestehen. "In den vergangenen Jahren wurde kontinuierlich eine Sammlung aufgebaut, die den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht", sagte am Mittwoch Brigitte Kölle, die die Galerie zusammen mit Petra Roettig leitet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur 2/3