Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Hardrocklegende Nazareth: Albumklassiker erscheinen auf buntem Vinyl
Nachrichten Kultur Hardrocklegende Nazareth: Albumklassiker erscheinen auf buntem Vinyl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 12.03.2019
Von 1968 bis 2013 die Stimme von Nazareth: Dan McCafferty bei einem Konzert 2008 im hannoverschen Capitol. Die Band bringt jetzt ihre alten Alben in farbigem Vinyl heraus. Quelle: Stefan Simonson
Edinburgh

Dass eine der größten Hardrocklegenden ihre größten Erfolge gerade mit Adaptionen von Folkjazzfrau Joni Mitchell („This Flight Tonight“) und den Rock-’n’-Roll-Schmachtern Everly Brothers („Love Hurts“) hatte, ist schon wieder cool. Letzterer war in den 70ern die Beziehungsanbahnungsengtanzrockballade Nummer eins. Nazareth heißt die Band. Gegründet 1968, immer noch aktiv.

Der Waliser Carl Sentance hat Dan McCafferty am Mikrofon ersetzt

Nazareth-Konzerte waren stets veritable Headbang-Einladungen, „Razamanaz“ hielt man 1973 für den schnellstmöglichen Rocksong überhaupt. Und Sänger Dan McCafferty klang dabei wie ein Reißnägel mit Bourbon runtergurgelnder Werwolf. Auch bei „Love Hurts“. Liebe dieser Art tut weh, da bestand kein Zweifel.

McCafferty ist seit 2013 nicht mehr dabei. Anstelle des Schotten steht heute der Waliser Carl Sentance auf der Bühne, der auch mal Sänger von Krokus war – von den Originalmitgliedern ist nur noch Bassmann Pete Agnew an Bord. Live bietet man die großen Kracher: von „Turn on Your Receiver“ über „My White Bicycle“ bis „Morning Dew“.

Die Neuauflage von „Hair of the Dog“ erscheint in der Farbe von Flieder

Und die kommen jetzt noch einmal zu Ehren: Sechs Nazareth-Alben werden am 26. April als Schallplatten auf den Markt gebracht: „Razamanaz“ (1973, gelbes Vinyl), „Loud’n’Proud (1974, tomatenrot), „Rampant“ (1974, hellblau), „Hair of The Dog“ (1975, fliederfarben), „Expect No Mercy“ (1977, pink) und „No Mean City“ (1979, giftgrün).

Das überarbeitete Artwork basiert auf den Originalhüllen von damals. Der Sound stammt vom letzten Remastern, von 2009 beziehungsweise 2010. Zwei weitere „Ladungen“ in buntem Vinyl werden im Lauf des Jahres folgen.

Zwischen Schweinfurt und LübeckNazareth gehen auf Tour

Auf Tour gehen Nazarath auch wieder. Deutschland wird im April angesteuert: Am 3. April geht es in der Stadthalle Schweinfurt los. Es folgen Konzerte in Aschaffenburg (9. April – Colos-Halle), Herford (13. April – X), Lübeck (14. April – Werkhof) und Tholey (27. April, Sport- & Kulturhalle). Im Sommer treten Nazareth bei der 14. Ritterhuder Torfnacht auf (15. Juni) und beim Sommerfestival in Rosenheim (12. Juli). Einen weiterem Deutschlandabstecher machen sie dann noch im Advent. Am 14. Dezember spielen Naz im Andernacher Juz Live Club.

Von RND/big

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

230 junge Musiktalente traten am Wochenende beim 56. schleswig-holsteinischen Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Husum auf. 116 Teilnehmende erhielten den Ersten Preis, 84 von ihnen qualifizierten sich damit für den Bundeswettbewerb, der vom 6. bis zum 13. Juni in Halle/Saale stattfinden wird.

12.03.2019

Er ist ein sympathischer Star mit immer neuen Plänen: Jahrzehntelang war Dieter Birr die unverwechselbare Stimme der Puhdys. Demnächst feiert der Sänger 75. Geburtstag – und hat noch einen großen Wunsch.

12.03.2019
Kultur Künstlermuseum Heikendorf - Leidenschaft für lichte Himmel

Überlebensgroß steht seine Büste in der Ausstellung, magisch zieht das stirnrunzelnde Gesicht den Blick des Besuchers an. 2019 jährt sich der Geburtstag des in Riga geborenen Künstlers zum 100. Mal; das Künstlermuseum Heikendorf widmet ihm nuen eine Einzelausstellung.

Sabine Tholund 12.03.2019