Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Heavy-Metal-Band Bad Sister kehrt zurück
Nachrichten Kultur Heavy-Metal-Band Bad Sister kehrt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 24.06.2009
Kiel

Eigentlich ist die Band nämlich in Elmshorn beheimatet. Und als wäre die Zeit geradezu stehen geblieben, rocken Lohmar und Co. los wie zu alten Tagen, und die lagen vorwiegend am Ende der 80er Jahre und in den 90ern. Exakt vor 18 Jahren kam das letzte Studioalbum

Out Of The Business - noch ohne Lohmar - auf den Markt. Der jetzt neue Silberling der Gruppe

Because Rust Never Sleeps soll auch eine Reminiszenz an den unverwüstlichen Neil Young sein und deutet bereits im Titel an, was in den 13 Stücken zu hören ist: Bad Sister haben nach langer Auszeit keinerlei Rost angesetzt und sind ihrem Sound treu geblieben, der gut in den Rock-Schubladen Hard, Melodic, Classic ganz im Stile von Foreigner, Toto oder Saga Platz findet.

Für Sängerin Suzie Lohmar fällt das aktuelle Comeback ins Jahr ihres 25. Bühnenjubiläums. In der Landeshauptstadt war sie eine der weiblichen Rock-Pioniere mit Stimmgewalt bei Father's Worst, Füllhorn, Mango Chutney und Ax' n Sex, bis 1994 das erste Mal Bad Sister bei ihr anklopfte. Drei Jahre lang war die Kielerin dann Front-Frau in der Band, die ihre Musik selbst als AOR = Album Oriented Rock bezeichnet.

Stück für Stück schraubte die Band ihre Aktivitäten dann zurück. Es gab zwar 2002 noch mal eine viel beachtete Live-CD - ein Mitschnitt eines Konzerts aus der Kieler Traumfabrik von 1990 - doch bis auf private Kontakte untereinander und ein paar gemeinsame musikalische Projekte, die aber nie in kompletter Besetzung bestritten wurden - schlummerte Bad Sister vor sich hin. „Aufgelöst hatten wir uns aber nie. Wir waren eigentlich nur ein klassischer Schläfer“, schmunzelt Gitarrist Sven Lange. „Und nach vielen Anfragen, die die Live-Veröffentlichung ausgelöst hatte, oder einem Blick auf unser geldwertes Ranking, abzulesen an den Preisen bei E-Bay für unsere Alben, waren wir plötzlich wieder heiß auf eine CD, zumal auch paar neue Songs vor sich hin dümpelten“, beschreibt Schlagzeuger Kai-Ove Kessler die Entstehung von

Because Rust Never Sleeps, für dessen Veröffentlichung man sich trotzdem gebührend Zeit ließ, „weil wir auch unseren eigenen hohen Ansprüchen gerecht werden wollten“, so Kessler weiter. Als ihre Vorgängerin und Nachfolgerin Petra Degelow dann 2006 aufhörte, hat Rockröhre Suzie Lohmar bei den Aufnahmen für das neue Werk wieder den Gesangspart übernommen.

„Trotz der langen Pause stimmte die Chemie zwischen uns sofort“, erinnert sich die bei der Arbeiterwohlfahrt beschäftigte Sozialpädagogin, die aktuell auch Mitglied der Kieler Band Women In Rock (W:I:R) ist. Als die Songs für das neue Bad Sister-Album beisammen waren, spielte man Anfang des Jahres an drei Tagen hintereinander noch einige Videoclips ein. Dazu wurde auf einem Schrottplatz, auf der Reeperbahn in Hamburg und in der Kieler Räucherei gedreht. Zum Schluss musste dann der Releasetermin noch einmal auf den 26. Juni verschoben werden, weil die Pressung nicht eher fertig wurde.

Natürlich wollen die sechs Musiker auch wieder auf die Bühne, erzählt Suzie Lohmar: „Wir starten erst mal am 26. September in Elmshorn in der Kantine mit einem Release-Konzert. Dann soll auch ein Gig in Kiel folgen.“

www.badsister-rock.com

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Einblicke in das Programm der 51. Nordischen Filmtage Lübeck - Neue Orte und Grönland im Mittelpunkt

Der Countdown für die 51. Nordischen Filmtage Lübeck läuft: Vom 4. bis 8. November wird das bei Kinopublikum und Fachbesuchern gleichermaßen beliebte Festival wieder 130 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus zehn nordeuropäischen Ländern zeigen, diverse bedeutende Preise verleihen und die Creme der Filmschaffenden aus Skandinavien und dem Baltikum nach Schleswig-Holstein locken.

24.06.2009
Kultur Ballettgala im ausverkauften Opernhaus - Körper, Gefühle, Skulpturen

„Ich lade gern mir Gäste ein“: Für Mario Schröders Ballettarbeit in Kiel ist das Zitat aus der Fledermaus programmatisch. Aber der Satz gilt nicht nur für zahlreiche Gastchoreografen wie zuletzt Christopher Bruce, sondern auch für die alljährlich zur Kieler Woche mit dem Verein der Theaterfreunde organisierte Ballettgala, die auch diesmal im ausverkauften Opernhaus mit Gästen von Monte Carlo bis Stockholm bestens ankam.

24.06.2009

„Man muss üben“, ist ihre blitzschnelle Antwort auf die vom schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten an sich ordentlich gemeisterte Aufgabe, den Namen Sofia Gubaidulina künstlerisch wertvoll auszusprechen.

24.06.2009