Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Die Idylle von Schwaan im Künstlermuseum
Nachrichten Kultur Die Idylle von Schwaan im Künstlermuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 09.06.2018
Von Sabine Tholund
Franz Bunke: "Boote am alten Bauhof", 1885 entstanden.
Heikendorf

Die Namen Franz Bunke, Rudolf Bartels oder Alfred Heinsohn mögen hierzulande weniger geläufig sein, ihre Motive erscheinen indes vertraut: Felder im flirrenden Sommersonnenlicht, Abenddämmerung über dem Wasser, ländliche Idylle. 

Die Mitglieder waren Freiluftmaler

Wie ihre Kollegen in Heikendorf waren die Mitglieder der Künstlerkolonie Schwaan  Freiluftmaler. „Die Betonung des Atmosphärischen,  Gefühligen eint die Kunst um 1900“, so Museumsleiterin Sabine Behrens.  Ein wiederkehrendes Motiv in der Heikendorfer Schau ist die malerisch Ansicht des „Ackerbürgerstädtchens“ in der Nähe von Rostock, dessen Bewohner im Umland ihre Felder bewirtschafteten.

Dort war die Idylle zuhause

Der markante Kirchturm, die Mühle, Wälder und Wiesen, das stille Flüsschen Beke: Um die Jahrhundertwende schien in Schwaan das Idyll zuhause zu sein. Einen großen Schritt in Richtung Expressionismus wagten Bartels und Heinsohn,   letzterer ein Schüler von Christian Rohlfs.  Mit seinen stimmungsvollen landschaftlichen Momentaufnahmen erweist sich Franz Bunke, der später an der Weimarer Kunstschule lehrte, als Meister seines Fachs.  Mit seinen Schülern kam er jeden Sommer nach Schwaan, um vor der Natur zu malen – auch nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, als die Künstlerkolonie sich bereits aufgelöst hatte.

Am Künstlermuseum Heikendorf, Teichtor 9. Eröffnung Sonnabend, 17 Uhr. Bis 2. September. Di-Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Selbstporträts und Klassiker-Parodien: Otto Waalkes als Maler - Der Rüssel zum Erfolg

Otto Waalkes geht unter die Maler. Das Frankfurter Carictura Museum zeigt in “Otto – Die Ausstellung“ den Komiker als Selbstporträtisten und Parodisten. Seine Bilder sind verblüffend virtuos.

08.06.2018
Kultur DVD-Tipps von Matthias Halbig - “Mc Mafia“ und mehr DVD-Tipps

Von Professoren und emanzipierten Wunderfrauen bis zum organisierten Finanzverbrechen, von Zeitreisen bis zu einem aufwühlenden Rachedrama, von Horror wie aus einem Paralleluniversum bis zu einem berührenden Roadmovie mit Donald Sutherland und Helen Mirren: die DVD-Tipps von Matthias Halbig.

08.06.2018
Kultur Musiktipps von Karsten Röhrbein - Danger Dan und mehr Albumtipps

Eine wohlig-warme Werkschau von Biffy Clyro ganz ohne E-Gitarren, unterkühlter Radiopop statt emotionaler Mini-Dramen aus Glasgow, und Reime gegen Sexismus und Gangsta-Rap-Klischees vom guten Gewissen der Hip-Hop-Szene: die Musiktipps von Karsten Röhrbein.

08.06.2018