Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Jacqueline Bisset hat noch viele Pläne
Nachrichten Kultur Jacqueline Bisset hat noch viele Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 12.08.2013
Jacqueline Bisset in Locarno. Foto: Urs Flueeler
Locarno

"Ich sehe diese Auszeichnung für mein Lebenswerk nicht als Schlusspunkt meiner Karriere. Ich verstehe sie als Ermutigung zu weiterer Arbeit", kommentierte die gebürtige Engländerin die Ehrung in Locarno.

Bisset, Taufpatin von Angelina Jolie, wurde mit Hits wie "Bullitt" (1968), "Die Tiefe" (1977) und "Unter dem Vulkan" (1984) weltbekannt. Das US-amerikanische Nachrichtenmagazin "Newsweek" titulierte sie in den 1980er Jahren als "schönste Schauspielerin aller Zeiten". Darauf in Locarno angesprochen, meinte sie lakonisch: "Ich habe das nicht eine Minute geglaubt. Und ich empfand das Etikett im Grunde als sehr gemein gegenüber all den anderen tollen Frauen, nicht nur denen im Rampenlicht."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Oper ohne Sänger, ein Orchester ohne Dirigent - "The Delusion of the Fury" gilt dennoch oder gerade deswegen als Meisterwerk von Harry Partch (1901-1974).

12.08.2013

Die britisch-irische Boygroup One Direction und die Popstars Selena Gomez (21) und Demi Lovato (20) haben gleich mehrere Teen Choice Awards in den USA abgesahnt.

12.08.2013

Hollywoodstar Matt Damon als kahlgeschorenes Muskelpaket hat es mit dem SciFi-Thriller "Elysium" an die Spitze der US-Kinocharts geschafft. Nach vorläufigen Studioschätzungen spielte der Streifen des südafrikanischen Regisseurs Neill Blomkamp ("District 9") an seinem Eröffnungswochenende in Nordamerika 30,5 Millionen Dollar ein.

12.08.2013