Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Förderverein unterstützt Kiel goes Elphi
Nachrichten Kultur Förderverein unterstützt Kiel goes Elphi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 04.10.2018
Hauke Petersen, Vorsitzender des Kieler-Woche-Fördervereins (rechts), übergab den Scheck über 5.000 Euro an Generalmusikdirektor Georg Fritzsch. Quelle: LH Kiel/Bodo Quante
Kiel

Unter dem Motto „Kiel goes Elphi“ gibt das Philharmonische Orchester Kiel am Mittwoch, 10. Oktober 2018, ein Sonderkonzert in der Hamburger Elbphilharmonie. Die Einnahmen kommen der Sanierung des Konzertsaals am Kieler Schloss zu Gute.

Bei dem Gastspiel in der Elphilharmonie, das längst ausverkauft ist, bieten die Philharmoniker unter der Leitung von Generalmusikdirektor Georg Fritzsch ein Programm mit Werken von Beethoven und Richard Strauss.

Scheck in Höhe von 5000 Euro übergeben

Auch der Verein zur Förderung der Kieler Woche und die dort organisierten lokalen Unternehmen und Institutionen engagieren sich für die Zukunft des Konzertsaals als zentraler Kieler Kultureinrichtung. Daher unterstützen sie die Aktion „Kiel goes Elphi“ und finanzieren das Engagement des Solisten Kit Armstrong. Hauke Petersen, Vorsitzender des Fördervereins, übergab dafür einen Scheck über 5.000 Euro an Generalmusikdirektor Georg Fritzsch.

Der 1999 gegründete Verein zur Förderung der Kieler Woche besteht aus Unternehmern und Repräsentanten von Institutionen, denen die Kieler Woche zur Herzensangelegenheit geworden ist. Durch ihr Engagement und ihre finanzielle Unterstützung stellen die 15 Mitglieder sicher, dass die Kieler Woche immer wieder mit Veranstaltungen und Events überregionale Aufmerksamkeit erlangt.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschland hat die größte Bud-Spencer-Fangemeinde. Kein Wunder also, dass gerade hier der „Bud-Spenzer-Heart“-Chor großen Anklang findet. Auch Spencers Ex-Manager ist begeistert.

04.10.2018
Kultur „Dreigroschenoper“ - Ein Tanz auf dem Vulkan

90 Jahre nach ihrer Uraufführung hat „Die Dreigroschenoper“ am Sonnabend im Kieler Schauspiel Premiere. „Weil diese Oper so prunkvoll gedacht war, wie nur Bettler sie erträumen, und weil sie so billig sein sollte, dass Bettler sie bezahlen können, heißt sie Die Dreigroschenoper“, so Bertold Brecht.

Sabine Tholund 04.10.2018
Kultur Blitzkritik U2 in Hamburg - Pathos, Pop und Politik

Es gebe keinen Ort, an dem sie heute lieber wären als in Deutschland, sagt Bono. Am Tag der Einheit gibt sich der U2-Sänger beim Konzert in Hamburg politischer, vielleicht pathetischer als sonst. Später hängt hinter der Band eine Europaflagge, die „Ode an die Freude“ erklingt. Rockmusik gibt’s auch.

Thomas Bunjes 04.10.2018