Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Ronnie Taheny: Zart und kernig
Nachrichten Kultur Ronnie Taheny: Zart und kernig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 12.05.2017
Von Kai-Peter Boysen
Ein Dasein als Rentnerin ist nichts für die kernige Sängerin und Songschreiberin Ronnie Taheny. Quelle: Manuel Weber

So kamen die Fans im Kieler Kulturforum endlich wieder in den Genuss von Gitarrenpop und Pianoballaden des australischen Energiebündels.

Vor fünf Jahren hatte sich Ronnie Taheny von der Bühne verabschiedet, aber ihr Dasein als Rentnerin sei „a glorious disaster“ gewesen, erzählt sie im ordentlich besuchten Saal.

Mit festen Schritten hatte sie die Bühne betreten, die Gitarre umgehängt und mit „Moving Door“ einen alten Song zu kräftigen Anschlägen aus lockerem Handgelenk gespielt, dabei die Dreadlocks fliegen lassen und ihr warmes Timbre leuchten lassen.

Das tritt noch stärker hervor, wenn sie sich an den Flügel setzt und „Go“ vom aktuellen Album „Start!“ intoniert oder melancholische, nachdenkliche Liebes- und Leidensballaden wie „Photograph“ oder „Cinderella“ vorträgt.

Zwischen den Songs erzählt sie Anekdoten aus ihrem Weltenbummlerleben und lässt ihren robusten australischen Humor aufblitzen, als sie feststellt, dass für die Deutschen, im Gegensatz zu den Dänen, dieser Freitag kein Feiertag ist: „So you guys got to go to work tomorrow? Suckers!“

Trotz des bevorstehenden Arbeitstages zeigt sich das Publikum sehr einfühlsam und erweist sich beim The-Flying-Pickets-Cover „Only You“ als stimmreiner Chor.

Als Zugabe gibt`s eine a-cappella-Version von „Witches Palm“ und bei „Glacial“, einem Aufruf, Herz und Seele nicht zu verschließen, nutzt sie einmal das Verzerrer-Pedal, um ein Gitarren-Feedback zu erzeugen; ein cooler Ausklang dieses Statements. Mit „The Only Girl On The Island“, der Wunschsong von Organisator Burkhardt Richard, verabschiedet sich Ronnie Taheny – hoffentlich nicht wieder für fünf Jahre.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was sie anfasst, scheint zu Gold zu werden. Seit „Atemlos“ gehört Helene Fischer zu den Superstars in Deutschland. Jetzt kommt eine neue Platte. Kann sie damit an ihre Erfolge anknüpfen?

12.05.2017
Kultur Komödianten-Premiere - Junge Liebe oder was?

Gar nicht so einfach, die Sache mit der Liebe - davon erzählt Fitzgerald Kuszs Stück "Burning Love". Das Theater Die Komödianten bringt es mit zwei vielversprechenden Nachwuchsdarstellern auf die Bühne. Zur Premiere gab es langen Applaus.

Ruth Bender 12.05.2017
Kultur Nikolaichor Kiel - Lohnende Bach-Raritäten

Von „großartiger Musik“ schwärmt Kiels Kirchenmusikdirektor Volkmar Zehner. Er ist im aktuellen Frühjahr aus der Repertoire-Bahn ausgeschwenkt und probt mit seinem Nikolaichor anstelle von Bachs populären Passionsmusiken zwei Raritäten: das Oster- und das Himmelfahrtsoratorium des Thomaskantors.

12.05.2017
Anzeige