Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Kunst-Kanon "Im Netzwerk der Moderne" in Dresden
Nachrichten Kultur Kunst-Kanon "Im Netzwerk der Moderne" in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 26.09.2012
Blick in die Ausstellung «Im Netzwerk der Moderne». Quelle: Oliver Killig

g. Die Auswahl vereint Künstler, die er vermittelte, mit denen er befreundet war und mit denen er sich beschäftigt hat, sagt Kuratorin Konstanze Rudert am Mittwoch vor der Eröffnung der Schau unter Schirmherrschaft von Kulturstaatsminister Bernd Neumann im Lipsiusbau.

Dort sind auch zwei ehemals Dresdner Gemälde erstmals seit 75 Jahren wieder in Deutschland zu sehen. "Sieg der Sloop Maria" von Lionel Feininger (1871-1956) aus Saint Louis (USA) und "Die ewigen Wanderer" von Lasar Segall (1891-1957) aus Sao Paulo (Brasilien) zählen zu den Verlusten durch die Nazi-Aktion "Entarteten Kunst" 1937. Wassily Kandinskys "Einige Kreise" aus dem Guggenheim Museum New York sei erstmals wieder in der Elbestadt. Ein weiteres Bild, "Um den Fisch" von Paul Klee aus dem MoMa in New York, reise leider aus konservatorischen Gründen nicht mehr.

Die Ausstellung vereint 203 Meisterwerkwerke - Gemälde, Arbeiten auf Papier, Skulpturen, Fotografien und eine Videoarbeit. Die Palette der Künstler reicht von Otto Dix über Piet Mondrian, Francis Bacon, George Braque, Wilhelm Lehmbruck und Pablo Picasso bis Henry Moore, Man Ray, Karl Otto Götz und Gerhard Richter. Rund ein Fünftel der Exponate stammt aus dem Bestand der SKD, die anderen von über 70 Leihgebern - wichtigen Museen und Privatsammlern weltweit.

Die Schau ist Ergebnis eines von der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturstiftung der Länder geförderten Forschungsprojekts. Sie solle auch zur Wiederentdeckung Dresdens als Zentrum der Moderne in Deutschland beitragen, sagte SKD-Generaldirektor Hartwig Fischer. Grohmann habe seine Zeitgenossenschaft mit Umsicht, Spürsinn und Klugheit belegt und so vielen Menschen den Weg zur Kunst der Moderne geöffnet. Er knüpfte erst von Dresden, ab 1948 von Berlin aus ein weltweites Netzwerk zur Förderung von Künstlern. Durch Mitwirkung an der Internationalen Kunstausstellung 1926, der Documenta oder den Biennalen von Venedig, São Paulo und Paris hatte er großen Anteil an der internationalen Vermittlung avantgardistischer Kunst.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rockmusiker Sting (60) und seine Ehefrau Trudie Styler sind für ihren Einsatz im Kampf gegen das Abholzen des Regenwalds geehrt worden.Die Stiftung "Cinema for Peace" verlieh dem Prominentenpaar am Dienstagabend bei einer Wohltätigkeitsgala im schicken New Yorker Harvard Club den "International Green Film Award".

26.09.2012

Sandra Speichert wird die neue Hauptdarstellerin der ARD-Erfolgsserie "Rote Rosen". Die 41-Jährige soll für die nächsten 200 Folgen im Mittelpunkt der Telenovela stehen, wie die ARD am Mittwoch auf Anfrage bestätigte.

26.09.2012
Kultur Archäologen graben in Krusendorf - Alte Kirche gibt Geheimnisse preis

Wind und Wetter nagen an der 15 Meter hohen Steilküste bei Krusendorf in Schwedeneck. Hier graben Archäologen vom Institut für Vor- und Frühgeschichte der Uni Kiel im Wettlauf mit der Zeit. Die lange verschollene Kirche St. Katharina aus dem 14. Jahrhundert gibt endlich ihre Toten und deren Geheimnisse preis – kurz vor dem Absturz der unerwarteten Funde.

Cornelia Müller 26.09.2012
Anzeige