Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur „Ommm“ lotet Grenzen von A-Capella aus
Nachrichten Kultur „Ommm“ lotet Grenzen von A-Capella aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 22.09.2018
Die französische A-capella-Formation Ommm live in der Werkhalle Neumünster. Quelle: Manuel Weber
Neumünster

Mit sichtlicher Wiedersehensfreude präsentierte Kulturbüroleiterin Johanna Göb Freitag Abend in der ausverkauften Werkhalle die französische Vokal-Formation „OMMM“, deren technisch verstärkte Stimmen schon 2011 „Eindruck hinterlassen“ haben.

Understatement pur angesichts des Jubels, mit dem die sechs Stimm- und Soundkünstler empfangen und zwei Stunden gefeiert wurden. Dass die mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Superstars der Szene wiederkommen konnten, ist wesentlich der Unterstützung von Sponsoren zu verdanken.

"Ommm" - ein Soundsystem aus Beatbox

Auch wenn der Name Ommm auf meditatives Summen anspielt und sie in Deutschland unter dem Label A Capella besonders gut laufen, stehen hier weder close harmony-Steifheit noch sakraler Purismus im Vordergrund. Ommm ist ein Soundsystem aus Beatbox, Gesangs-Improvisation und Dubbing.

Drei starke Sopräne mit Führungsstimmen, ein Beatboxmeister und ein Mann am Mischpult begeistern im Industriecharme der warmen, indirekt beleuchteten Werkhalle als Klangkörper, als pulsierender Organismus zwischen Mensch und Maschine.

 Mitmachen bei "Ommm"

Die meist aus eigenen Impros entstehenden Songs, vielfach auf Französisch mit spürbaren Hip- und Triphop-Einflüssen leben von einfacher Melodieführung, die sich in Schleifen wiederholt, immer weiter auffächert und mittels Obertönen und Hechelgeräuschen nebst Beatbox und Loops zu einer auch optischen Lokomotive werden, die sich auch choreografisch unisono bewegt.

Mitmachen wird groß geschrieben. So kann aus „Datt du mien Leewsten büst“ ein geschichteter Scat werden, wenn die Phrase „Kumm bie de Nacht“ aufgegriffen wird, Titel wie „Fever“ aber auch eigene französische Jazztitel mit afrikanischen Anleihen  kommen in Neumünster gut an. Die weitgereisten Franzosen danken freundlich und entlassen ein zufriedenes Publikum in die regennasse Herbstnacht.

Hier sehen Sie Bilder vom Ommm-Konzert auf dem Kunstflecken in Neumünster.

Von Almut Behl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leinen los für das dritte Album der Kieler Folkrocker Anchor In Ink! Mit einer rauschenden Party feierte das Sextett in der Schaubude den Release von „Death & Salt“. Salzig war die Luft vom Schweiß des Partyvolks und tödlich waren nur die mitreissenden Hooks von Anchor In Ink.

Kai-Peter Boysen 22.09.2018

Von Sissy bis Quiberon – Romy Schneider wäre am Sonntag 80 Jahre alt geworden. Wir schauen noch einmal auf ihr bewegtes Leben.

22.09.2018

Das erste Mal machte Julia Shaw Schlagzeilen, weil sie falsche Erinnerungen in die Köpfe Fremder pflanzte. Sie überzeugte Unschuldige davon, Straftaten begangen zu haben. Jetzt hat die Psychologin ein Buch über das Böse geschrieben. Julius Heinrichs erzählte sie, warum es dieses Böse eigentlich gar nicht gibt.

21.09.2018