Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Die Aktivitäten des Nichtstuers
Nachrichten Kultur Die Aktivitäten des Nichtstuers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 03.06.2018
Von Kai-Peter Boysen
Die Besucher amüsierten sich prächtig bei den neuesten Mann-Frau-Erkenntnissen von Mario Barth. Quelle: Manuel Weber
Anzeige
Kiel

Wetterbedingt trudelt Mario Barth etwas später aus der Luft ein, dann heißt es aber doch „Männer sind faul, sagen die Frauen“. Eine Abstimmung per Handzeichen ergibt, dass diese Einschätzung von vielen Damen geteilt wird, also klärt Barth auf, dass Männer nicht faul, sondern „aktive Nichtstuer“ seien.

Dazu gibt sich nur nicht immer die Gelegenheit, denn wenn seine oft zitierte Freundin einen Kronleuchter im Bad wünscht, muss Handwerker Barth ran. Dabei trifft’s die Wasserleitung und seine Lebensgefährtin, die zwar studiert hat, aber dennoch teils torfdoof und begriffsstutzig ist, macht auf den Zuruf „Dreh ab“ die Musik aus. Dennoch können die Mädels („Wenn se nich cremen, zupfen se“) zum Junggesellinnenabschied eine Badezimmersession abhalten, während Mario den „rotzevollen“ besten Freund durch Berlin karrt und in Nöte gerät, wenn dieser beim Anblick von zwei Polizistinnen fragt: „Mario, wo haste denn die beiden Stripperinnen her?“

Doch es gibt noch weitere Probleme, denn Barths knapp 80-jährige Mutter („Es gibt nichts Wichtigeres auf der Welt wie ne Mutter“) möchte auch mit dem Smartphone chatten und richtet sich als Mailadresse HotMutti26@web.de ein.

In der Pause gibt es einigen Unmut unter den Zuschauern, weil es in der brühwarmen Halle zum Teil keine Getränke mehr gibt, dann tritt der Komiker wieder ins Bühnenbild des Berliner Zoos, das mit einigen Fantasiefiguren wie dem „Honeybär“ oder dem „Mauselefant“ dekoriert ist. Weitere Themen sind die pubertierende Nichte („Sie war ne Prinzessin, dann kamen Außerirdische und ham ne Hackfresse dagelassen“), übertriebene Vorsicht im Umgang mit Babys, eine Silvesterfeier oder verschwitzter Sex in der Sauna, obwohl diese gar nicht in Betrieb ist. Das Publikum amüsiert sich bestens und wer da auch mitlachen möchte, hat im März 2019 beim Zusatztermin sicher die Gelegenheit dazu.

Hier sehen Sie mehr Bilder.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Wider die Angst: Ausblick auf die Berlin Biennale - Tina Turner steht Pate

Die zehnte Berlin Biennale wird von einem afrikanischen Team kuratiert. Unter dem Titel “We Don’t Need Another Hero“ wollen die Ausstellungsmacher nicht nur postkoloniale Themen ins Visier nehmen, sondern existenzielle Ängste dieser Zeit.

03.06.2018

Vom Sehnen und Warten erzählt das Stück „Die Straße der Ameisen“, das jetzt am Schauspielhaus Kiel vor dem hörbar animierten Publikum deutsche Erstaufführung feierte. Eigens angereist war dafür auch Autor Roland Schimmelpfennig, Deutschlands wohl meistgespielter Dramatiker.

Ruth Bender 02.06.2018
Kultur “Donkey Kong Country: Tropical Freeze“ für die Nintendo Switch im Spieletest - Kreatives Affentheater

In “Donkey Kong Country: Tropical Freeze“ für die Nintendo Switch steht der krawattentragende Affe endlich wieder einmal im Mittelpunkt. Herausgekommen ist ein hervorragendes Jump and Run-Spiel – mit einigen Tücken.

02.06.2018
Anzeige