Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Mehr Taktgefühl
Nachrichten Kultur Mehr Taktgefühl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 27.10.2018
Der brandneue Deutschland-Takt bei der Bahn funktioniert natürlich nicht in Ausnahmesituationen. Quelle: Jens Büttner/dpa
Hannover

Deutschland-Takt heißt, dass ein Anschlusszug in Zukunft nicht mehr eine Minute vor der Ankunft des vorigen Zuges abfahren soll. Sondern zumindest gleichzeitig mit dessen Ankunft.

Der eine rein, der andere raus, dafür aber am selben Bahnsteig gegenüber. Man kann dem abfahrenden Zug immerhin noch Grüße hinterherrufen. Das ist neu. Bisher war der schon über alle Berge.

Das alte Planungsprinzip der Bahn ging so: Erst haben sie eine Lok gebaut. Dann habe sie bei Ebay Schienen gekauft. Dann ist mal einer fragen gegangen, welcher Bauer eventuell sein Feld günstig verkaufen würde, damit man die Schienen drauflegen kann.

Irgendwo im Hunsrück

Dann haben sie die Lok irgendwo im Hunsrück aufs Feld gestellt und gewartet, dass jemand eine Fahrkarte kauft. Für die Zukunft haben sie etwas ganz Verrücktes geplant: Sie wollen vorher überlegen, wo ihr Zug langfahren soll und wann.

Ich möchte bitte, dass man den Deutschland-Takt auch für sein Leben buchen kann. Keine Wartezeiten mehr! Gegen eine geringe Servicegebühr von 9,99 im Monat kommt der Fahrstuhl immer sofort.

Im Supermarkt ist die nette alte Dame mit der sympathischen kleinen Schwäche fürs Passendzahlen immer in der Schlange neben dir. Und beim Scheidungstermin im Amtsgericht sitzt in Reihe zwei bereits geduscht und geimpft die nächste große Liebe.

Klatschen auf Eins und Drei

Oder Musik: Da ist der Österreich-Takt natürlich der Walzer. Aber was ist der Deutschland-Takt? Ich würde sagen: Vierviertel-Hummtata mit Klatschen auf Eins und Drei – der sogenannte Enthirnungsmehrzweckhallenstampfer. Da erwacht im Deutschen knurrend und grunzend das Rhythmustier und rüttelt an den Gelenken. Manche Partybiester wippen sogar mit dem Fuß.

Deutschland-Takt bei der Bahn funktioniert natürlich nicht in Ausnahmesituationen. Ausnahmesituationen heißt: drei Blätter auf der Schiene, Hagel, Regen, Sonne, Dienstag, Gegenverkehr, Pollenflug, Mittwoch, Frühling, Sommer, Herbst, Winter, Ferien, Super Bowl, Pokalfinale, „Dschungelcamp“, Lokführer hat Bauchweh, Brut- und Setzzeit, Schneegriesel, Spargelzeit. Aber sonst: She’s got the Lok! Schönes Wochenende.

Von Imre Grimm

„Immer das gleiche Spiel“ sei das in Politik und Gesellschaft, weiß Hagen Rether. Deshalb titeln auch all seine Programme schlicht „LIEBE“ – er ist inzwischen bei Teil Sieben, den er im fast ausverkauften Schloss über drei Stunden lang präsentierte.

Jörg Meyer 27.10.2018
Kultur Kunsthalle Kiel - Muthesius-Preise vergeben

Jury und Publikum haben in der Kunsthalle Kiel über den Muthesius-Preis 2018 entschieden: Die mit jeweils 3000 Euro dotierten Hauptpreise bekamen am Freitagabend das Team Achim Kirsch und Stina Kurzhöfer (Kategorie Kunst) und die Kommunikationsdesignerin Jian Marice Haake (Kategorie Raum/Design).

Maren Kruse 26.10.2018

In der Affäre um das abgesagte Bauhaus-Konzert in Dessau der Band Feine Sahne Fischfilet, wurden nun erste personelle Konsequenzen verkündet.

26.10.2018