Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Nabelschau mit Gottes Hilfe
Nachrichten Kultur Nabelschau mit Gottes Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 17.03.2009
Kiel

Yasmina Hunzinger vereint bis heute beides: bekennende, aktive Christin und Sängerin zugleich.

Am Anfang stand die Gesangsausbildung durch die Mutter, anschließend folgten vier Jahre klassische Stimmschulung. Mit 13 Jahren hatte die heute 31-jährige Baselerin mit Wahl-Wohnsitz Köln ihr erstes Engagement in einem professionellen achtköpfigen A-cappella-Ensemble. Man erkannte ihr Talent, es folgten Auftritte in Benjamin Brittens Musical-Oper

Arche Noah. Mit dem internationalen Jugendchor „One Accord“ beginnt Hunzingers Discographie-Kapitel. Zuvor hatte sie schon and der Seite der Mama beim Projekt „Theresa und Yasmina“ Studioluft geschnuppert. Bis zur Auflösung in 2001 konnte sie sich bei One Accord als feste Solistin etablieren.

Ihr kraftvoller, voluminös-souliger Powergesang hat ihr, betont zumindest der Vertrieb ihrer beiden Solo-CDs

Yasmina - Always Forever (2002) und

Little Things Ain't Always Small (2006) den Ruf eingebracht, eine der ausdrucksstärksten Stimmen innerhalb der christlichen Szene Europas zu besitzen. Die Realisierung ihres Debüts übernahm das Janz Team, ein international tätiges christliches Missionswerk, für das Yasmina Hunzinger über elf Jahre tätig war. 13 Songs, stilistisch im weiten Feld zwischen Pop, Soul und R'n'B, inhaltlich eine Nabelschau mit Gottes Hilfe. Und es lief gut. Noch im Erscheinungsjahr erhielt sie auf der größten alternativen, christlichen Musikmesse Europas, der Promikon, die Auszeichnung als Newcomerin des Jahres. Im selben Jahr machte sie sich selbstständig, unterrichtete in Workshops und Einzeltraining und leitet seit 2007 in der Kölner Stimm-Werkstatt unter anderem den Gospel-Pop-Chor. Im vergangenen Jahr gewann sie den türkischen Cesme International Song Contest für Deutschland.

Mittlerweile ist Yasmina Hunzinger an über 60 CD-Produktionen beteiligt, unter anderem auch für Nino De Angelo und DJ Bobo. Für die Produktion ihres noch aktuellen Albums

Little Things Ain't Always Small hat Yasmina Hunzinger mit dem Altenholzer Mark „Big“ Smith einen alten Bekannten ins Boot geholt; entsprechend rockig, erdig und saftig ist das Album mit ihm als Musical Director ausgefallen. Im Blauen Engel aber wird sie unplugged an die Sache herangehen. Mark Smith bedient wahlweise Piano und Gitarre, Yasmina Hunzinger singt. Ein klarer Blick auf die Songs ist garantiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Mit der Freygangband eröffnet die Hansa48 die Reihe „HeimatLos“ - Rock'n'Ost: Kultur von „drüben“

Als vor 20 Jahren die Mauer fiel und mit ihr die DDR, versank auch eine Kultur im Vergessen. Viele namhafte ostdeutsche Künstler sind in den alten Bundesländern bis heute wenig bis unbekannt.

17.03.2009
Kultur Jazzsängerin Lyambiko präsentiert ihr neues Tributalbum „Saffronia“ im KulturForum Kiel - Hommage an Nina Simone

Lyambiko hat in den letzten sieben Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung in ihrer Jazzkarriere abgeschlossen. Ihr mittlerweile sechstes Album liegt vor, und sie wurde 2008 als eine der gefragtesten Jazzsängerinnen für den Echo nominiert. Seit vier Jahren werden ihre Alben von einem international renommierten Plattenlabel vertrieben.

17.03.2009
Kultur Das finnische Duo Kuunkuiskaajat brillierte im Satori Berger-Speicher - Bittersüße Submelodie

Ach ja, die Liebe. Jedes Herz sehnt sich nach ihr und damit auch jede Kultur und ihre Folklore. In den heißen Ländern ebenso wie in den kühlen. Auch das finnische Duo Kuunkuiskaajat kann ein Lied davon singen. Mehrere, wie sie selbst bei ihrem Gastspiel im Satori Berger-Speicher immer wieder kichernd feststellen müssen.

16.03.2009