Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur New-Order-Sänger hört kaum New Order
Nachrichten Kultur New-Order-Sänger hört kaum New Order
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:50 25.09.2015
Das neue New Order-Album «Music Complete» erschien diesen Freitag. Quelle: Henrik Josef Boerger
Berlin

 "Das Letzte, was du dann willst, ist nach Hause kommen und deine eigene Musik hören." Nach Angaben der anderen Bandmitglieder zählten etwa Hot Chip, die Chemical Brothers oder Future Islands zu den aktuellen Lieblingsbands der Musiker.

New Order präsentierten in Hamburg bei einer Listening Session ihr neues Album "Music Complete" vom Band. Es ist seit diesem Freitag auf dem Markt. Zudem beantworteten sie einige Fragen, die Fans über Facebook oder Twitter einreichen konnten. Was das schlimmste Geschenk eines Fans gewesen sei? "Das war ein Gemälde von mir - nackt. Das war schon ziemlich übel", sagte Sumner.

Auf "Music Complete" gibt es elf neue Songs von New Order zu hören. Darauf setzt die Band - mehr als 30 Jahre nach ihrem großen Hit "Blue Monday" - wieder konsequent auf elektronische Musik.  

Die aus Manchester stammende New-Wave- und Post-Punk-Gruppe ist die Nachfolgeband von Joy Division. Nach dem Tod von Sänger Ian Curtis 1980 formierten sich die restlichen Mitglieder unter dem Namen New Order neu.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es geht oft um Zeit in den Stücken des Emil Brandqvist Trios. Zeit, die unaufhaltsam verrinnt. Zeit, um etwas zu genießen. Um etwas zu tun. Zeit, um zu sich selbst zu finden. Bilderreich und fantasieanregend sind die eindrücklichen Kompositionen dieses noch jungen Dreiergespanns, das weit mehr Gäste verdient hatte als die rund 80, die ins Kieler Kulturforum gekommen waren. Die aber spendeten während des famosen, rund anderthalbstündigen Konzerts so heftigen Beifall, als wären sie mindestens doppelt so viele.

Thomas Bunjes 25.09.2015
Kultur Kieler Schauspiel-Studio - „Fräulein Else“ als Studio-Stück

Dominique Schnizer inszeniert Arthur Schnitzlers berühmte Novelle „Fräulein Else“ für das Kieler Schauspiel-Studio. Der Regisseur will Else hierbei in die Gegenwart holen und lässt sie ihr Trauma immer wieder durchleben. Premiere des Stückes mit Ellen Dorn in der Titelrolle ist am Sonntag, 27. September.

Anne Steinmetz 25.09.2015

Er hat klassische Bond-Elemente und einen Interpreten, der zur Zeit eigentlich nichts falsch machen kann. Aber wo der neue Bond-Song "Writing's On The Wall" abweicht von der Formel, spaltet er.

25.09.2015