Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Packender Monolog
Nachrichten Kultur Packender Monolog
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 08.10.2018
Von Thomas Richter
Szene mit Felix Zimmer, Almuth Schmidt (Mitte), Ellen Dorn und Anne Rohde.  Quelle: Olaf Struck
Kiel

Die Wände von Mira Königs spannungsreichen, stark stilisierten Bühnenraum sind schwarz, in der Mitte ein mit gelb-schwarzen Absperrband eingefasstes Podest mit einem ein Steg. Auf dem Podest: Stühle, die an Bahnhofshallen oder U-Bahnstationen erinnern, die Warten, Ruhelosigkeit, den Schwebezustand zwischen Abreise und Ankunft symbolisieren. Das ganze Arrangement ist eingebettet in Wasser.  Vier Personen nehmen auf den kalten, metallenen Sitzgelegenheiten Platz.  „Ich heiße Haifa. Ich habe graue Haare.“ Das sind die ersten Worte des Stücks.

Haifa und ihre unglaubliche Odyssee

Sie werden gesprochen von Felix Zimmer und doch konzentrieren sich unsere Blicke auf Kammerschauspielerin Almuth Schmidt. Ihr fortgeschrittenes Lebensalter, ihre gebeugte Körperhaltung, die gleichzeitig müden und aufmerksam-kämpferischen Augen, der graue Pferdeschwanz repräsentieren das Selbstbildnis, das gerade von jemand anderem beschrieben wird. Aber dieser jemand ist eben kein anderer. Er ist ein Teil von Haifa. Genauso wie die Schauspielerinnen Ellen Dorn und Anne Rohde. Alle vier bilden verschiedene Ebenen im Charakterbild von Haifa, jener alten Frau, die von einer schier unglaubliche Odyssee erzählt. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Geschichte um Polizeigewalt, Solidarität und Liebe im New York der Siebzigerjahre, ein Roman über einen Neuanfang in Paris, Unsicherheit und darüber, was eine Familie ausmacht, und der neue Roman einer Pulitzerpreisträgerin: die Buchtipps von Martina Sulner.

07.10.2018

Ermahnen. Entlassen. Einsperren. Hochloben. Was passt nicht zu den anderen? Genau. Hochloben. Weil es nicht mit E anfängt. Ansonsten sind das alles in Deutschland probate Mittel der Vergehensahndung.

07.10.2018
Kultur Niederdeutsche Bühne Kiel - Zeitloser Liebesreigen mit Esprit

Marc Beckers Stück "Un denn de Heven vull von Geigen" (nddt. Annegret Peters) hatte am Freitag in der ausverkauften Niederdeutschen Bühne in Kiel Premiere. Mit Erfolg. Das jedenfalls befanden die restlos begeisterten Premierengäste.

Thomas Richter 07.10.2018