2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Pianist Kit Armstrong begeistert beim Mosel Musikfestival

Musik Pianist Kit Armstrong begeistert beim Mosel Musikfestival

Pianist Kit Armstrong füllt mit seinen 20 Jahren bereits Konzertsäle in New York, London und Berlin. Jetzt hat er sein Debüt beim Mosel Musikfestival gegeben.

Voriger Artikel
Sachbuch-Charts
Nächster Artikel
Needcompany zeigt "Marketplace 76" bei der Ruhrtriennale

Kit Armstrong mag am liebsten Bach und Mozart.

Quelle: Irene Zandel/june Artists Management GmbH

Bernkastel-Kues. Das Publikum war begeistert.

Der junge Pianist Kit Armstrong hat sein Debüt beim Mosel Musikfestival gegeben. Bei einem Konzert am Freitagabend in Bernkastel-Kues spielte der 20-Jährige Werke von Ludwig van Beethoven, Johann Sebastian Bach und Franz Schubert. "Ich bin begeistert von seiner schon in so jungen Jahren musikalischen Reife", sagte der Intendant des Festivals, Hermann Lewen. Armstrong stellte auch einen Mix eigener Kompositionen vor. Knapp 300 Zuschauer bedachten den Pianisten im ausverkauften Saal mit kräftigem Applaus.

Der US-Amerikaner taiwanesischer Abstammung gab sein erstes Klavierkonzert, als er acht Jahre alt war. Mit neun Jahren studierte er an der Uni Mathe, Naturwissenschaften und Musik - und wurde in den USA als Wunderkind gefeiert. Inzwischen gilt er als Ausnahme-Pianist. 50 bis 60 Auftritte vor allem in Europa stehen in der laufenden Saison auf seinem Programm.

Das Mosel Musikfestival ist das älteste und größte Klassik-Festival in Rheinland-Pfalz. In der 27. Festivalsaison werden insgesamt rund 14 000 Besucher erwartet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur 2/3