Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Tausendfach volles Rohr in Kiel
Nachrichten Kultur Tausendfach volles Rohr in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 02.05.2018
Die norddeutschen Landesposaunenwarte Werner Petersen (re.) und Daniel Rau warben gestern im Kieler Ratsdienergarten für den Event Ende Mai. Quelle: Christian Strehk
Kiel

Mindestens 1000 erfahrene Bläser und 300 Jungbläser erwarten Daniel Rau und sein für den nördlichen Landesteil zuständige Landesposaunenwart-Kollege Werner Petersen an der Förde. Allein 1000 Anmeldungen gibt es schon für das Serenadenblasen auf dem Asmus-Bremer-Platz am Freitagabend, 25. Mai, ab 18 Uhr. Damit sei auch schon das offizielle Eröffnungskonzert gleich im Anschluss (20 Uhr) in der Nikolaikirche garantiert mehr als voll.

Norddeutsches Bläserheft 2018

Hier kommt schon das frisch gedruckte „Norddeutsche Bläserheft 2018“ mit Notenmaterial aus diversen Musikepochen zum Tragen, mit dem sich die beteiligten Posaunenchöre vorab fit machen können. „Vereinfachte Alternativstimmen machen es dabei den Jungbläsern leicht, aktiv mit einsteigen zu können“, so Petersen. Motto und Kernstück wird überall der Choral Wer nur den lieben Gott lässt walten sein, dessen Text Georg Neumark um 1641 passenderweise in Kiel gedichtet hatte.

CD-Aufnahme mit 900 Bläsern

Am Sonnabend folgt um 10.30 Uhr „Musik an schönen Orten und Plätzen in und um Kiel“, eine spektakuläre CD-Aufnahme mit 900 Bläsern in der Mensa I der Universität. Am Sonntag wird in 26 Gotteshäusern des Kirchenkreises Altholstein für Blechglanz in den 10-Uhr-Gottesdiensten gesorgt. Und um 15 Uhr sammeln sich alle noch einmal auf der Reventlou-Wiese.

Öffentliches XXL-Konzert in der Sparkassen-Arena

Am Abend zuvor, dem 26. Mai, wird die Sparkassen-Arena ab 19 Uhr zur zentralen Kirchenmusik-Halle. Mit Repertoire von Heinrich Schütz bis Eric Clapton, Matthias Claudius’ Der Mond ist aufgegangen oder Urmas Sisasks Kyrie ist auch hier das Spektrum groß.

Tag der evangelischen Kirchenmusik

Landeskirchenmusikdirektor Hans-Jürgen Wulf freut sich darüber, dass der erstmals organisierte „Tag der evangelischen Kirchenmusik“ mit in das Abschlusskonzert einfließt. So werde die Bandbreite der kirchenmusikalischen Laienkultur besonders deutlich. In der Kieler Ostseehalle sind schon 650 Sängerinnen und Sänger aus Kirchenkantoreien angemeldet. Hinzu kommen 300 Gospel-Stimmen und 200 Jugendliche aus Kinderchören und Jugendkantoreien.

www.pt18.org

Von Christian Strehk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hommage an die Literatur: „Der Buchladen der Florence Green“ (Kinostart: 10. Mai) regt an zum Schmökern.

02.05.2018

„Schöne Grüße vom Schicksal“ heißt das neue Album von Heinz Rudolf Kunze. Der 61-jährige Songwriter und Rockmusiker vermisst den Mut in der neuen deutschen Popmusik, macht auch mal Schlager ohne sich dabei zu verbiegen und hofft auf ein friedliches Leben für seine Kinder und Enkel.

02.05.2018
Kultur Istfan2-Theater - Ständig in Bewegung

Eigentlich war er seit 1975 immer da, mit der Ballettschule und dem Pantomimentheater "Schwarzlicht", das bis 2003 auf dem Hinterhof in der Fleethörn existierte. Die Bühne will Dvorak nach langer Pause nun als Istfan2-Theater wiederbeleben.

Ruth Bender 02.05.2018