Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Kein Halten mehr beim Lach-Foxtrott
Nachrichten Kultur Kein Halten mehr beim Lach-Foxtrott
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 05.02.2018
Von Beate Jänicke
Große Klasse ist, wie Robert Kreis wuchtig in die Tasten greift, die Charaktere des jeweiligen Stücks schön drastisch ausstellt und unterschiedlich stimmlich ausgestaltet. Quelle: Björn Schaller
Lutterbek

„In der Bar zum Krokodil“ der Comedian Harmonists steht genauso auf dem Zettel wie das ernstere und von Kreis sehr ausdrucksstark präsentierte Lied „Koks“ aus dem Film „Ganovenehre“. Große Klasse ist, wie Robert Kreis die verschiedenen Couplets zum Leben erweckt. Wie er wuchtig in die Tasten greift, die Charaktere des jeweiligen Stücks schön drastisch ausstellt und unterschiedlich stimmlich ausgestaltet. Manch aktueller Bezug, den er herstellt, erscheint aber eher platt. Wenn er über Politiker etwa unisono vermerkt, er bekäme „Tinnitus auf den Augen – alles Pfeifen.“

 Anders als bei Max Raabe, der ein ähnliches künstlerisches Feld bestellt, schlüpft Kreis zwar in eine Bühnengestalt, die wie aus einem Panoptikum der damaligen Cabarets entsprungen wirkt, tritt aber auch immer wieder direkt an das Publikum heran, erzählt aus seinem eigenen Leben, etwa als Pianist auf einem Luxusliner. Das Publikum geht enthusiastisch mit, auch wenn der Humor mitunter etwas hausbacken wirkt. Als zur Zugabe nach Standing Ovations noch der „Lach-Foxtrott“ mit Zuschauerbeteiligung angestimmt wird, gibt es endgültig kein Halten mehr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur “Gilgamesch“ als Comic-Abenteuer - Die Abenteuer des ersten Superhelden

Vom mächtigen Herrscher und seinem wilden Freund: Jens Harders Comic “Gilgamesch“ greift das älteste überlieferte Epos der Menschheit auf. Er wirkt hier wie ein moderner Actionthriller.

04.02.2018

Faszinierende Multiinstrumentalisten: Wenn sie sich auf hohem Niveau fast zeitgleich als Streicher, Bläser, Zupf- und Tastenkünstler präsentieren, potenziert sich das Staunen. Der Cellist und Komponist Wassily Gerassimez und der Dirigent Leo Siberski waren als Duo der Deux Arts Group zu Gast.

04.02.2018
Kultur Blitzkritik Götz Widmann - Lieder, Liebe, Lust und Laster

25 Jahre Götz Widmann, das sind 25 Jahre „Rambazamba“. Mit vielen aus Songs aus der Joint Venture-Duozeit und seiner Solo-Bühnenkarriere feierte der Szene-Liedermacher gestern in der Pumpe mit seinen Fans barrierefreies Denken und Leben.

Kai-Peter Boysen 04.02.2018