Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Geburtstagssause mit Bluesappeal
Nachrichten Kultur Geburtstagssause mit Bluesappeal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:50 22.04.2018
Von Dieter Hanisch
Das erfolgreiche Kieler Bluesduo Georg Schroeter (links) und Marc Breitfelder (Harp) begeisterte mit viele anderen Musikern das Publikum. Quelle: Michael Kaniecki
Kiel

Erster Eindruck

Tische und Stühle vor der Bühne aufgebaut, die Räucherei präsentiert sich in einer vollkommen ungewohnten Raumgestaltung. Das besondere Ereignis schlägt also bereits äußerlich durch. Passend dazu werden alle Besucher mit einem Gläschen Sekt begrüßt, bevor die kurzweilige Sause beginnt.

Das Publikum

Wer sagt eigentlich, dass der Zwölftakter eine Männerdomäne ist? Das Konzert beweist, wie viele weibliche Fans das auch überregional erfolgreiche Kieler Bluesduo Georg Schroeter und Marc Breitfelder (Harp) haben.

Die Musiker

Verschiedene Vertreter unterschiedlicher Generationen von Jungspund Kalle Reuter bis zum alten Blueshaudegen Duffy Deblitz geben sich zur Feier des Tages ein abwechslungsreiches Stelldichein. Die weiteste Anreise hat Stephan Ullmann aus Mannheim in Kauf genommen. Und auch Jan Mohr und Paul Botter aus Hamburg greifen an diesem Abend in die Gitarrensaiten. Der Platz am Schlagzeug ist mal mit Tim Engel, mal mit Achim Erz bestens besetzt. Für die tiefen Töne ist Sven Zimmermann am Kontrabass verantwortlich.

Das Programm

Es gibt ein wenig aus dem Repertoire von Schroeter/Breitfelder, dazu dürfen Hits von Legenden wie den Rolling Stones und Prince nicht fehlen, spontan wird nach dem plötzlichen Tod von Avicii an den jungen Schweden erinnert, ein Evergreen von JJ Cale sorgt für Hochgefühle und auch ein Bluesklassiker von Freddie King kommt auf die Setlist.

Fazit

Die Lokalmatadoren in Sachen Blues können sich in ihrer Heimatstadt auf eine feste Fangemeinde verlassen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gerade hat Gloria Scott die Menge vor der Hauptbühne des Baltic Soul Weekenders zum Auftakt am Freitag mit einem beseelten Gig warmgesungen, da folgt die kalte Dusche: Leroy Hutson, schon bei der Festival-Premiere 2007 unpässlich, kann wieder nicht auftreten. Seine Frau ist schlimm krank. Verhext!

Thomas Bunjes 22.04.2018
Kultur “Memoarrr!“ im Spieletest - Schätze sammeln, bevor der Vulkan ausbricht

Immer wieder poppen Spiele auf, die in der Szene in aller Munde sind. Das neueste von ihnen ist “Memoarrr!“. Dabei ist es eigentlich nur um eine “Memory“-Variante in kleiner Schachtel – aber was für eine!

21.04.2018
Kultur Schauspieler im Interview - Nervt Sie Mitleid, Samuel Koch?

In seinem ersten Kinofilm spielt Samuel Koch einen muskelkranken jungen Mann. Für den 30-Jährigen, der seit seinem Unfall bei “Wetten, dass...?“ im Rollstuhl sitzt, ist die Schauspielerei eine Befreiung. Mit Stefan Stosch spricht er über den Mut eines Kunstturners, das Glück am Theater und den Hype von Behindertenfilmen.

22.04.2018