Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Trio will beim Chorwettbewerb punkten
Nachrichten Kultur Trio will beim Chorwettbewerb punkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 06.10.2017
Vokaltrio Rich voices vom Kieler Westring: Wibke Kruse (li.), Lilli Boss und Sonja Schroeter (re.). Quelle: Rich voices

 „RicH voiceS“ heißt ihr Gesangstrio, das mit den Großbuchstaben auf die musikalische Heimat, Kiels Ricarda-Huch-Schule am Westring anspielt. „Moderne Stücke mit Swing und Pop-Balladen passen zu uns“, sind sich die Drei einig und haben sich deshalb in der Kategorie „Vokalensembles – populäre Musik“ angemeldet.

Gefordert sind fünf Songs. Im Vorgespräch geben die Sängerinnen einen sauber intonierten und sanft pulsierenden Evergreen-Satz von Elvis’ "Love me tender" zum Besten: die Abiturientinnen Lilli Boss und Sonja Schroeter mit gut getimten Lead-Stimmen, Wibke Kruse (10. Jahrgang) als schön junge Altistinnen-Farbe darunter. Sie freuen sich zu Recht, dass ihre betont „unterschiedlichen Stimmen“ so gut harmonieren. Musikalische Vorerfahrungen sind vorhanden: Lilli hat Harfe gespielt und war bereits Solistin im Schul-Musical-Projekt nach Mamma mia!, die beiden anderen spielen Klarinette beziehungsweise Trompete. Gecoacht werden sie von der 2015 aus Schleswig an die Schule gewechselte Chorleiterin und Lehrerin Katja Kosche, die die von Angelika Rehfeld-Richter (Initiatorin des Vokalensembles Ohne Zuckerzusatz) begründete Tradition aufgegriffen hat. In Staffelung von drei Altersstufen proben ihre Chöre.

Von Christian Strehk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon um 8 Uhr morgens fanden sich rund 50 junge Mädchen vor dem Max Nachttheater ein um eventuell schon einen Blick auf YouTube-Star Mike Singer zu erhaschen, der am frühen Donnerstagabend sein Nummer eins Album „Karma“ mit in das Kieler Max Nachttheater brachte.

06.10.2017

Nach der prallbunten Sommerausstellung mit Arbeiten von Niki de Sainte Phalle, die der Gerisch-Stiftung opulente Besucherzahlen bescherte, sind die kommenden Monate mit Hans Martin Ruwoldt (1891-1969) einem Bildhauer gewidmet, der vergleichsweise zurückhaltende Werke schuf.

Sabine Tholund 06.10.2017

Eine schöne Überraschung: Der britische Autor Kazuo Ishiguro erhält den Literaturnobelpreis. Der eigentlich klassische Geschichtenerzähler sprengt mit seinem jüngsten Buch ganz offen Gattungsgrenzen – das gefällt.

05.10.2017
Anzeige