Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Ein neuer Romeo
Nachrichten Kultur Ein neuer Romeo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 23.05.2014
Von Ruth Bender
Johannes Merz ist Maxine Kazis’ neuer Romeo. Quelle: Struck
Kiel

Neben Kazis wird vom 16. bis 31. August „aus gesundheitlichen Gründen“ nun nicht mehr Götz, sondern Johannes Merz als Romeo auf der Bühne vor der Salzhalle stehen. Der 30-Jährige, Absolvent der Hochschule für Theater und Schauspiel in Rostock, hat schon Erfahrung mit Romeo und Julia: Am Theater Konstanz, wo Merz bis 2013 engagiert war, spielte er 2012 Romeos heißblütigen Gegenspieler Tybalt. „Wir freuen uns, dass wir Johannes Merz für die Rolle gewinnen konnten“, so Daniel Karasek über den Schauspieler, der unter anderem am Altonaer Theater, der Staatsoper Hamburg und dem Staatstheater Schwerin arbeitete.

 Am Dienstag wurde es ernst in der Salzhalle am Ostufer, in der in den kommenden fünf Wochen für das Sommertheater geprobt wird. Erstmal stand noch ein Konzeptionsgespräch an, bei dem Regisseur Karasek, Dramaturgin Kerstin Daiber und die Akteure aus Schauspielhaus und Werftpark-Theater die Basics für die kommende Probenphase klärten; heute geht es richtig los. Ende Mai wird dann auch das Rosenstolz-Trio Peter Plate, Ulf Leo Sommer und Daniel Faust dazustoßen und mit den Schauspielern die Musik zum Stück einstudieren.

 Nachdem die knapp 9000 Karten für die 16 Vorstellungen des Sommertheaters nach dem Vorverkaufsstart am 18. März binnen weniger Tage komplett ausverkauft war (Rekord!), gibt es für Nachzügler jetzt wieder Hoffnung: Das Theater hat zwei Zusatzvorstellungen am 18. und 25. August eingeplant. Dafür waren Dienstag Nachmittag noch rund 500 Tickets verfügbar.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!