Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Immer parat für Prokofjew
Nachrichten Kultur Immer parat für Prokofjew
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 15.06.2018
Die lettische Stargeigerin Baiba Skride spielt an zwei Terminen zur Kieler Woche das zweite Violinkonzert von Sergej Prokofjew. Quelle: Marco Borggreve
Anzeige
Kiel

Außerdem spielt sie an der Förde ein Werk, für das man die 1981 geborene lettische Geigerin nachts wecken kann – und darf: „Prokofjews Zweites Violinkonzert ist ein geniales Werk, das ich immer parat habe. Es ist insgesamt ungeheuer vielschichtig, obwohl es äußerlich so neoklassisch schlicht wirkt.“ Spieltechnisch durchaus anspruchsvoll gelte es, „das nicht zu strukturiert, sondern mit Leidenschaft zu interpretieren.“ Im 63. Opus des Russen, 1935 entstanden, begeistert Skride vor allem Prokofjews „vielleicht allerschönstes Thema“, das zentrale im zweiten Satz.

Positive Zusammenarbeit in Erinnerung

Gerne erinnert sich die Geigerin an ihre Zusammenarbeit mit den Philharmonikern und Musikfreunden Kiel, etwa in Sachen der Konzert- und Sonatenraritäten von Richard Strauss. Mit GMD Georg Fritzsch sei die Zusammenarbeit „angenehm einfach“ gewesen, „er reagierte sofort auf meine Vorstellung von den Stücken“.

Spannendes russisches Programm

Jetzt wird sich die in Hamburg lebende Künstlerin mit seinem Stellvertreter Daniel Carlberg auf eine stimmige Lesart einigen müssen. Der Dirigent hat ohnehin ein besonders spannendes Programm zu proben. Denn mit Sergei Rachmaninows Tonfantasie Die Toteninsel nach Arnold Böcklins berühmtem Gemälde und Alexander Borodins „heroischer“ Zweiter Symphonie ergibt sich ein Angebot von atmosphärisch reicher russischer Farbe.

Konzert-Termine

Konzerte am So., 17. Juni, 11 Uhr, und Mo., 18. Juni, 20 Uhr, Kieler Schloss. Tickets: Tel. 0431 / 901 901. www.musikfreunde-kiel.de

Von Christian Strehk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur U20-Poetry Slam in Kiel - Tiefe Blicke in die Seele der Dichter

„Die Welt zu verändern gelingt nur denen, die verrückt genug sind, daran zu glauben.“ Derartige, inhaltlich vergleichbare Sätze wie dieser von Laura Kohler sind beim Landesfinale des U20-Poetry Slam im bestens besuchten Roten Salon der Kieler Pumpe oft zu hören.

Thorben Bull 15.06.2018

Ohne seine Kamera geht Matt Stuart nicht aus dem Haus. „Ich neige zum Obsessiven“, sagt der Straßenfotograf aus London, der zur Eröffnung seiner Ausstellung im Stadtmuseum nach Schleswig gekommen ist. „Wenn ich etwas mache, dann tue ich nur das.“

Ruth Bender 15.06.2018
Kultur Landesjugendchor SH - Strahlenflut aus jungen Kehlen

„Ganz spontan würde ich wohl sagen: Brahms’ 'Regina coeli', weil die Mädchen diesen Frauenchor-Part und die Soli wirklich ganz hervorragend singen“, antwortet Matthias Janz, wenn man ihn nach dem Highlight der neuen Landesjugendchor-CD fragt.

15.06.2018
Anzeige