Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Känguru mit Würstchengirlande
Nachrichten Kultur Känguru mit Würstchengirlande
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 07.03.2018
Von Sabine Tholund
Flora und Fauna ziemlich schräg kombiniert: Svenja Maaß im Bunker D. Quelle: Marco Ehrhardt

Florale Landschaften, die in den Raum hineinwuchern und Bilder von Tierwesen, die  auf den ersten Blick vertraut, bei näherem Hinsehen jedoch einigermaßen schräg erscheinen, bieten dem Betrachter reichlich Augenfutter.  Da ist etwa ein Gemälde mit zwei Kängurus, die eine stramme Girlande aus Würstchen vor der Brust  halten -  ein Detail, das Svenja Maaß gefällt, „weil die Würstchen der Schwerkraft trotzen.“ Die Szenerie wird vervollständigt durch den Schemen einer schlafenden Giraffe und eine Amphibie, die allerdings unvollständig geblieben ist.  Tiere sind für die 40-Jährige  ein gern genommenes Motiv: gespiegelt, fragmentiert und neu zusammen gesetzt. In ihren Installationen nimmt Stefanie Woch  die überbordende Fantasie in der Bildwelt ihrer Kollegin auf. Dabei bahnen sich florale und abstrakte Motive ihrer Gemälde  meist einen Weg in die dritte Dimension – in Gestalt von qietschbunten Pfeifenreinigern etwa, die wie flauschige Fühler aus der Leinwand ragen. Nach einem Arbeitsstipendium und mehreren Reisen nach Island von der feurig-kalten  Insel verzaubert, lässt die in Wolfsburg lebende Künstlerin  fünf Kilo Konfetti als schwarzen Lavastrom aus einem Bild mit Vulkanmotiv strömen, an anderer Stelle ragt ein gehäkelter Gletscher zwischen bunten Staubwedeln hervor.  Was beide Künstlerinnen verbindet, ist eine genaue Beobachtung der Natur – auf  herrlich unwissenschaftliche Weise.               

Eröffnung Donnerstag, 18 Uhr. Bis 4. April, geöffnet mittwochs 10 - 20 Uhr. Weitere Termine nach Vereinbarung unter: bunker-d@fh-kiel.de.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Alien“, „Escape from New York“ oder „Wild at Heart“: Der große Harry Dean Stanton machte meist in Nebenrollen Furore. In seiner letzten Rolle in „Lucky“ nimmt er Abschied vom Leben.

07.03.2018

Die "Generäle" des Kieler Theaters, Musikdirektor Georg Fritzsch und Intendant Daniel Karasek, sehen sich inzwischen mit der japanischen Ausstattungskünstlerin Shiota als eingespieltes "Ring"-Team. Derzeit proben sie das abschließende Musikdrama "Götterdämmerung". Die Premiere ist schon ausverkauft.

07.03.2018

Das Sterben will er gut machen, der Arthur aus Wien. In Amsterdam trifft er eine lebensmüde junge Frau und zieht mit ihr durch die Nacht. Miguel Alexandres „Arthur & Claire“ (Kinostart am 8. März) ist eine scharfzüngige und einfühlsam inszenierte Tragikomödie.

11.03.2018
Anzeige